Facebook & Twitter bringen stern Verkaufsflop

Die Twitter- und Facebook-Titelgeschichte "Die Macht des Schwarms" hat dem stern kein Auflagenglück gebracht. Wie aktuelle Zahlen der IVW zeigen, griffen im Einzelverkauf (Kiosk, Supermärkte, etc.) nur 265.765 Leute zum Heft 22/2011 - die neuntschlechteste Zahl seit dem Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er-Jahre.

Anzeige

Immerhin: Im Vergleich zur Ausgabe 21/2011, die sich eine Woche zuvor mit einem Kachelmann-Titel noch schlechter verkaufte, ging es um etwas mehr als 2.000 Einzelverkäufe nach oben. Dennoch sind das Zahlen, die den stern-Machern nicht gefallen dürften.

Der Spiegel ging mit seinem Heft 22/2011 und dem Titel "Fehlurteile – Wie gerecht kann Justiz sein?" 311.985 mal über die Ladentische – immerhin der drittbeste Wert der vergangenen acht Wochen. Der Focus blieb unterdessen zum vierten Mal hintereinander am Kiosk unter der 100.000er-Marke. 94.302 Käufer fand der Titel "Wie ungesund ist ‚Gesundes Essen‘? – Der Ehec-Skandal hat Folgen".

Alle Einzelauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige