„Einspruch“ hilft dem RTL-Mittwoch nicht

Auch die kurzfristige Umstellung der Mittwochs-Prime-Time mit dem Aus für den "Nachbarschaftsstreit" und neuen Folgen von "Einspruch - Die Show der Rechtsirrtümer" hat RTL vorerst keinen Erfolg gebracht. Zwar lief "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen" mit 1,83 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,8% etwas besser als zuletzt, doch "Einspruch" und "stern TV" landeten mit 14,2% und 14,9% deutlich unter den RTL-Normalwerten. Bei ProSieben starteten unterdessen "Cougar Town" und "red@the city" schwach.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Gewonnen hat RTL trotz des verbesserungswürdigen Mittwochs sogar mit einem Trio: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" lockte mit 1,88 Mio. (20,6%) die meisten jungen Zuschauer aller Mittwochs-Programme, "Helena Fürst" (1,83 Mio. / 16,8%) und "Einspruch" (1,67 Mio. / 14,2%) landeten mit ihren unbefriedigenden Zahlen direkt dahinter. Ein Grund dafür, dass die Konkurrenz nicht ganz vorn landete: Die Sender nahmen sich gegenseitig die Zuschauer weg. Sat.1, ProSieben, ARD, ZDF, Vox, RTL II und kabel eins landeten zwar allesamt um 20.15 Uhr über ihrem 12-Monats-Durchschnitt, kamen aber nicht an RTL heran. Schärfster Konkurrent war dabei die ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy", die mit 1,46 Mio. jungen Zuschauern auf 13,2% kam. "Private Practice" landete dann aber mit 11,7% schon im Mittelmaß und ab 22.20 Uhr ging es mit dem ehemaligen Sat.1-Flop "Cougar Town" und dem neuen Magazin "red@the city" sogar unter die 10%-Marke, auf indiskutable 8,4 bis 8,9%.

Zufrieden mit den 20.15-Uhr-Zahlen sein kann auch Sat.1: "Crocodile Dundee II" sprang mit 1,38 Mo. auf ordentliche 12,2%. Nach 22 Uhr ging es aber auch hier nach unten: mit Ulrich Meyers "Ermittlungsakte" auf 9,8%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen erreichte die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten die Top-Zuschauerzahl des Tages: 0,99 Mo. reichten für 10,4%. Direkt danach war auch die Komödie "Zu schön für mich" erfolgreich: mit 0,90 Mio. und 8,0%. Im ZDF kam Jörg Pilawa mit "Rette die Million!" auf ähnliche 0,86 Mio. und 7,7%. Während das ZDF ab 21.45 Uhr mit dem "heute-journal" (7,2%), dem "auslandsjournal" (6,7%), "ZDFzoom" (6,9%) und "Markus Lanz" (8,2%) aber ebenfalls noch solide bis gute Zahlen erreichte, fiel Das Erste mit "Hart aber fair" auf schwache 4,2%.

In der zweiten Privat-TV-Liga überzeugte auch die zweite Ausgabe der RTL-II-Doppelgänger-Casting-Show "My Name is": 0,97 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen diesmal zu – starke 8,6% und eine Bestätigung des Premieren-Niveaus. Hella von Sinnens "Klick-Stars" erzielten danach mit 0,77 Mio. sogar 9,1%. An der Spitze der Zweitliga-Charts findet sich aber die Vox-Serie "Criminal Intent", die um 22.10 Uhr 0,98 Mio. (9,8%) anzog und damit hauchdünn vor "My Name is" landete. "Law & Order: Special Victims Unit" (0,92 Mio. / 8,5%), "Lie to me" (0,90 Mio. / 7,7%) und die 23.05-Uhr-Folge von "Criminal Intent" (0,93 Mio. / 12,7%) landeten ebenfalls allesamt auf ähnlichem Zuschauerniveau. Auch kabel eins kann zufrieden sein: "The Sixth Sense" sahen diesmal 0,89 Mio. – ein Marktanteil von 7,9%. "The Others" sprang um 22.10 Uhr mit 0,75 Mio. sogar auf 8,7%. Ordentliche Zahlen gab es zudem auch bei Super RTL: "Ein toller Käfer" erreichte mit 0,38 Mio. jungen Zuschauern 3,4%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt setzte sich nicht RTL, sondern Jörg Pilawas ZDF-Show "Rette die Million!" durch. 4,54 Mio. sahen zu – 15,6%. Am Vormittag erlebten die Mainzer hingegen ein neues Desaster: Sowohl die neuen Folgen der Show "Die Ärzte" (0,49 Mio. / 10,6%), als auch das neue Magazin "hallo deutschland emotionen" (0,37 Mio. / 6,9%) landeten deutlich unter dem Soll. An der Spitze hieß der schärfste "Rette die Million!"-Konkurrent Das Erste. 4,11 Mio. (15,7%) sahen um 20 Uhr die "Tagesschau" im Ersten, 4,04 Mio. (13,8%) danach die Komödie "Zu schön für mich". RTL Landete mit "Helena Fürst" (3,58 Mio. / 12,5%) und "Einspruch" (3,26 Mio. / 11,2%) deutlich dahinter.

Abseits der großen drei Sender setzte sich in der Prime Time Sat.1-Klassiker "Crocodile Dundee II" durch: 3,01 Mio. entschieden sich für den 23 Jahre alten Film – gute 10,5%. ProSieben blieb mit "Grey’s Anatomy" hingegen bei nur 1,74 Mio. Sehern (6,0%) hängen und musste sich damit auch den vier Vox-Serien geschlagen geben, die von 20.15 Uhr bis Mitternacht zu sehen waren. Am erfolgreichsten war hier "Criminal Intent" um 22.10 Uhr mit 2,02 Mio. Krimifreunden. RTL II lockte mit "My Name is" 1,34 Mio. Leute, kabel eins mit "The Sixth Sense" 1,46 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige