Unbekannte Hacker legen Isharegossip lahm

Anonyme haben die umstrittene Läster-Webseite "Isharegossip" lahmgelegt. Die Seite ist seit Dienstagvormittag nicht mehr zu erreichen. Die Hacker fordern die bislang unbekannten Betreiber dazu auf, sich bei der Polizei zu melden. Und dies nicht ohne Humor: In Reimform stellten sie das Lästerportal bloß. Sie drohen mit der Veröffentlichung der gehackten Adresse und Namen, falls man nicht rechtzeitig reagiere. Die Betreiber erklären, dass die Daten der User nicht gefährdet gewesen seien.

Anzeige

Die anonymen Täter fordern unter den Namen “23timesPi” forderten Administratoren, Organisatoren und Moderatoren auf der gehackten Startseite auf, sich innerhalb einer Woche bei der Polizei zu melden. Die Mailadressen, Zugangsdaten und Namen seien nun bekannt. Die Unbekannten kaperten auch gleich noch die Domain, die mittlerweile einen ganz anderen Text ausliefert.

“Hacks And Kisses”, eine Abwandlung von “Hugs and Kisses”, wünschen die Hacker auf einer nun weißten Seite. Darunter findet sich ein kleines Gedicht:

„Vernimm derweil, Geschöpf der Nacht,
die Mär von Zeiten unter Lichte.
Denn wer allein im Dunklen wacht,
dem scheint wohl fremd, was ich berichte.“

Die Betreiber von isharegossip erklären auf einer Ausweichseite, dass die Domain gestohlen worden sei. Der Server sei aber weiterhin intakt. Man versichert: “User haben definitiv nichts zu befürchten, da wir keine IP-Adressen speichern.” Über die IP-Adresse besteht die Möglichkeit, Internetnutzer über den Anbieter zu identifizieren.

Derweil ermitteln die Behörden weiterhin wegen Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung. Im März war das Portal als jugendgefährdend auf den Index gesetzt worden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige