„Helena Fürst“: Sieg trotz schwacher Quoten

Die beiden Mittwochs-Doku-Soaps "Nachbarschaftsstreit" und "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen" kommen bei RTL nicht in die positive Quotenzone. Erneut blieben sie mit Zielgruppen-Marktanteilen von 14,4% und 15,3% weit unter dem Sender-Normalniveau, gemeinsam waren sie seit dem Staffelstart noch nicht so schwach. Immerhin leicht über dem Senderdurchschnitt landete "Das große Allgemeinwissensquiz" bei Sat.1 diesmal, allerdings verlor es in den Tages-Charts gegen RTL, ProSieben und Vox.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

1,30 Mio. junge Quizfans sahen die Kerner-Show bei Sat.1, der Marktanteil lag mit 11,2% fast auf identischem Vorwochenniveau. Ein großer Hit war das vorerst zweiteilige Quiz für den Sender damit aber nicht. RTL blieb mit dem "Nachbarschaftsstreit" und "Helena Fürst" wie gesagt unter dem Soll: 1,87 Mio. reichten "Fürst" zwar zum Tagessieg, doch die 15,3% sind eindeutig zu wenig. Auch "stern TV" enttäuschte diesmal – mit 1,25 Mio. und 15,2%. Dass die 1,87 Mio. der RTL-Doku-Soap trotz schwachem Marktanteil zum Tagessieg reichten, lag vor allem daran, dass die Konkurrenz ausgeglichen stark war und keine Sendung wirklich heraus stach. So kam ProSieben mit "Grey’s Anatomy" auf 1,43 Mio. und 12,8%, mit "Private Practice" auf 1,40 Mio und 11,5%. Am Vorabend erzielte "Galileo" mit 15,7% sogar einen neuen Jahresrekord.

Die größte Freude dürfte unterdessen bei Vox herrschen: "Law & Order: Special Victims Unit" erzielte um 20.15 Uhr mit 1,15 Mio. 10,3%, "Lie to me" danach mit 1,43 Mio. 11,8% und "Criminal Intent" sprang ab 22.10 Uhr mit zwei alten Folgen auf grandiose Werte von 1,41 Mio. und 14,6%, bzw. 0,97 Mio. und 16,1%. RTL II kam mit "Warehouse 13" diesmal auf sehr ordentliche 7,1% – 0,79 Mio. sorgten dafür. "Stargate: Universe" bleibt hingegen ein großer Flop, diesmal mit 4,4%. kabel eins kam mit "Extrem… Mit allen Mitteln" auf ordentliche Werte von 0,77 Mio. und 6,8%, mit "Fair Game" ab 22.35 Uhr auf noch bessere 7,6%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich Jörg Pilawas "Rette die Million!"-Promi-Special an die Spitze: 1,05 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – gute 8,9%. Das "heute-journal" bestätigte danach die starken Zahlen – mit 0,93 Mio. und 8,8%. Im Ersten erreichte die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,01 Mio. und 10,5% sogar einen zweistelligen Marktanteil. "Nina sieht es…!!!" kam danach mit 0,89 Mio. auf gute 7,8%, "Hart aber fair" fiel ab 21.45 Uhr mit nur 0,41 Mio. auf ungenügende 3,8%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt ging de Tagessieg ganz eindeutig an "Rette die Million! – Das Promi-Special". 5,74 Mio. Leute sahen die Pilawa-Show im ZDF – tolle 19,6%. Schärfster 20.15-Uhr-Konkurrent war der ARD-Film "Nina sieht es…!!!" mit 3,64 Mio. Sehern und 12,4%, die RTL-Doku-Soaps "Helena Fürst" und "Nachbarschaftsstreit" kamen nu auf 3,58 Mio. und 3,12 Mio. Zuschauer. Zwischen die ZDF-Show und den ARD-Film schoben sich in den Mittwochs-Charts allerdings noch drei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 4,29 Mio. Zuschauern (15,8%), "RTL aktuell" mit 3,96 Mio. (19,9%) und das "heute-journal" mit 3,93 Mio. (16,0%).

Stärkstes Programm abseits der großen drei Sender war unterdessen die Sat.1-Vorabendserie "K 11" mit 2,57 Mio. Sehern. Sie setzte sich knapp gegen das Vox-Trio "Lie to me", "Criminal Intent" (22.15 Uhr) und "Law & Order: Special Victims Unit" durch, das 2,41 Mio. bis 2,54 Mio. Leute sahen. "Das große Allgemeinwissensquiz" war im Gesamtpublikum für Sat.1 sogar ein richtiger Flop: 2,29 Mio. entsprachen nur schwachen 7,8% und einem Platz jenseits der Tages-Top-20. Stärkstes ProSieben-Programm war "Galileo" mit 1,94 Mio. Sehern, bei RTL II erreichte "Warehouse 13" 1,20 Mio. Menschen und bei kabel eins kam "Extrem – Mit allen Mitteln" sogar auf 1,51 Mio. Zuschauer.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige