Anzeige

Aldi Nord verhandelt mit Arvato

Am Wochenende wurde bekannt, dass sich Aldi Nord aus dem Anzeigengeschäft der regionalen Tageszeitungen zurückziehen will. Als Alternative will der Discounter auf Prospekte setzen. Nach Informationen von W&V soll der Essener Konzern mit der Bertelsmann-Tochter Arvato über den Druck und Vertrieb verhandeln.

Anzeige

Der Branchendienst schreibt, dass Aldi Nord gleichzeitig die Verlage mit der alternativen Prospektwerbung unter Druck setzen will und angeblich Preisnachlässe von bis zu 25 Prozent Preisnachlass fordert.  

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige