Schwächstes DFB-Pokal-Finale seit 2004

Lag es am glänzenden Wetter? Oder am überaus einseitigen Spielverlauf? Wahrscheinlich an beidem: Das DFB-Pokal-Finale zwischen Schalke 04 und dem MSV Duisburg hatte die geringste Pokal-Final-Zuschauerzahl seit 2004. 7,05 Mio. sahen das Match im Ersten - im vergangenen Jahr waren es beim Bayern-Sieg gegen Bremen noch mehr als 10 Mio. Die Konkurrenz hatte dennoch keine Chance gegen den Fußball - und zwar bei Jung und Alt. Bei RTL, ProSieben und Sat.1 liefen die stärksten Programme so erst nach 22 Uhr.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,19 Mio. Fußball-Fans fanden sich am Samstagabend in der jungen Zielgruppe für das DFB-Pokal-Finale – ein natürlich glänzender Marktanteil von 25,5%. Auch hier sei jedoch ein Vergleich mit dem Vorjahr gestattet: Das ebenso einseitige 4:0 des Bayern gegen Werder Bremen sahen damals 3,84 Mio. 14- bis 49-Jährige (32,8%). Dramatische Einbußen gab es hingegen ab 22.45 Uhr bei "Waldis Club": Die grenzwertige Plauderrunde fand nur 0,57 Mio. Interessenten – mittelmäßige 6,9%. Da kein weiterer Sender über die Mio.-Marke kam, reichten RTLs "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden" 1,55 Mio. und 18,5% für den zweiten Platz der Tageswertung. "Die 25 größten Glückspilze & Pechvögel" blieben um 20.15 Uhr in direkten Konkurrenz zum Fußball bei 1,42 Mio. und recht unbefriedigenden 15,8% hängen. Ebenfalls noch über die Mio.-Marke kam am Nachmittag das Formel-1-Qualifying mit 1,01 Mio. und 26,9%.

Alle anderen Sender blieben unter der Mio.-Marke – ein weiteres Zeichen für den Sieg des Wetters über das Fernsehen und die Dominanz des Fußballspiels. Gute Zahlen gab es ab 22.20 Uhr für die weitere Wiederholung von "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug": Im Gegensatz zu Donnerstag gab es diesmal einen sehr ordentlichen Marktanteil: 0,97 Mio. reichten für 13,2%. Um 20.15 Uhr blieb "Plötzlich Prinzessin 2" mit 0,78 Mio. hingegen bei 8,7% hängen. ProSieben blieb hingegen den ganzen Abend lang unter dem Soll: zunächst mit "Blackbeard – Der wahre Fluch der Karibik" und 8,8%, danach mit "Tränen der Sonne" und 10,2%. Vergleichsweise ordentliche Zahlen gab es um 20.15 Uhr für den ZDF-Krimi "Stubbe": 0,66 Mio. und 7,5%. "Der Ermittler blieb dort um 21.45 Uhr aber bei 6,0% hängen.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich unterdessen der oft wiederholte RTL-II-Film "10.5 – Apokalypse" an die Spitze – mit 0,55 Mio. 14- bis 49-Jährigen und immerhin 6,3%. Vox blieb mit "Brothers Grimm" hingegen bei schwachen 0,52 Mio. und 5,7% hängen, die "Samstags-Dokumentation" kam danach auch nur auf 0,47 Mio. und 6,4%. Erfolgreicher war kabel eins nach 22 Uhr: mit "Das Versprechen" und 0,48 Mio. bzw. 7,0%. Um 20.15 Uhr gab es aber auch hier nur unterdurchschnittliche Zahlen: 5,4% für "About Schmidt".

Der Samstag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt sahen die Zuschauerzahlen am Samstag sehr trist aus. Das schöne Wetter führte dazu, dass nur 14 Programme mehr als 2 Mio. Seher einsammelten. Das DFB-Pokal-Finale war mit seinen 7,05 Mio. Fans und dem Marktanteil von 28,2% dabei die klare Nummer 1. Aber: 2010 sahen noch 10,09 Mio. (33,2%) zu und weniger als die 7,05 Mio. waren es zuletzt beim Bremer Sieg gegen Alemannia Aachen 2004 – damals saßen 6,58 Mio. vor den Fernsehern. Hinter der Halbzeit-"Tagesschau", die 6,09 Mio. Neugierige anbehielten, landete der ZDF-Krimi "Stubbe – Von Fall zu Fall" mit angesichts der Konkurrenz hervorragenden Werten von 4,98 Mio. und 19,5% auf Platz 2 der Tageswertung. Auch die weiteren Ränge gingen an das ZDF – mit "Der Ermittler", "heute", "Der Bergdoktor" und dem "heute-journal".

Erfolgreichstes Programm der Privatsender war wie im jungen Publikum RTLs "Cindy aus Marzahn & Die jungen Wilden": 2,61 Mio. Zuschauer reichten aber nur für 12,7% und Platz 8. "Die 25 größten Glückspilze und Pechvögel" landeten mit 2,56 Mio. und 10,0% noch dahinter. Bei Sat.1 setzte sich "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" mit 1,52 Mio. (9,2%) an die Spitze, bei ProSieben war es "Blackbeard" mit 1,32 Mio., bei RTL II "10.5" mit 1,04 Mio., bei Vox "Hundkatzemaus" mit 0,83 Mio. und bei kabel eins "Das Versprechen" mit 0,81 Mio. Zuschauern.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige