Gutes Comeback für „Die Wochenshow“

Der Humor-Faktor war zwar nur auf flachem Niveau vorhanden, doch offenbar hat er dennoch den Geschmack vieler TV-Zuschauer gefunden: "Die Wochenshow" von Sat.1 hat nach mehr als acht Jahren Pause ein erfolgreiches Comeback hingelegt. Denn: 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - ein guter Marktanteil von 13,2% und Platz 5 in den Freitags-Charts. Auch Tagessieger "Wer wird Millionär?" hatte mit 1,73 Mio. jungen Zuschauern kein so viel größeres Publikum.

Anzeige

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Vor dem "Wochenshow"-Comeback kam auch die Spielshow "Mein Mann kann" mit neuen Folgen zurück. 1,14 Mio. reichten um 20.15 Uhr immerhin für ordentliche 11,8%. Gegen die 1,26 Mio. und 13,2% der "Wochenshow", die damit gleichzeitig das meistgesehene Sat.1-Programm des Tages war, kam "Mein Mann kann" aber nicht heran. Vor die "Wochenshow" schoben sich u.a. drei RTL-Programme: Hinter Tagessieger "Wer wird Millionär?", der mit 1,73 Mio. allenfalls mittelmäßige 17,8% erreichte, platzierten sich noch "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,64 Mio. / 22,1%) und "Mario Barth live aus dem Olympiastadion Berlin – Der Weltrekord!" (1,57 Mio. / 18,3%) vor der Konkurrenz.

Ganz knapp vor der "Wochenshow" landete zudem der 20.15-Uhr-Film von ProSieben: 1,27 Mio. (13,0%) entschieden sich für "Nur noch 60 Sekunden". Noch etwas bessere 13,4% erzielte danach "S.W.A.T. – Die Spezialeinheit" – mit 1,06 Mio. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen schaffte hingegen kein Programm den Sprung über die Mio.-Marke, am erfolgreichsten war hier die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 0,79 Mio. und guten 10,1%. "Utta Danella: Wachgeküsst" erzielte im Anschluss mit 0,66 Mio. noch ordentliche 7,0%, der "Tatort" kam um 2.45 Uhr auf 7,3%. Etwas darunter blieben die ZDF-Krimis: "Kommissar Stolberg" verabschiedete sich mit 0,59 Mio. und 6,5% in seine Pause, die "SOKO Leipzig" erkämpfte sich 0,70 Mio. und 6,8%.

Auch in der zweiten Privat-TV-Liga blieben die Mio.-Zuschauerzahlen aus. Offenbar siegte das schöne Wetter über das Fernsehen. Am dichtesten an die Mio.-Marke heran kam die 23-Uhr-Episode der Vox-Serie "Law & Order: Special Victims Unit": 0,92 Mio. waren dabei – 11,6%. Zuvor gab es 7,5% für "The Closer" und 8,9% für die 22.10-Uhr-Folge der "Special Victims Unit". RTL II kam um 20.15 Uhr mit "American Pie 2" und 0,71 Mio. jungen Zuschauern auf gute 7,3%, um 22.20 Uhr mit 0,44 Mio. "Nico"-Fans auf mittelmäßige 5,5%. kabel eins erreichte mit "Castle" und der 21.15-Uhr-Folge von "Cold Case" jeweils 0,61 Mio. 14- bis 49-Jährige – Marktanteile von ordentlichen 6,7% und nicht so ordentlichen 5,8%.

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Aich insgesamt landete die Sat.1-"Wochenshow" vor dem direkten Konkurrenten "heute-show". 2,06 Mio. sahen die Sat.1-Sendung, 2,04 Mio. die des ZDF. Der Marktanteil von 8,9% war für die "Wochenshow" hier jedoch kein so großer Erfolg, die Zuschauerzahl reichte nur für Platz 18. Ganz vorn findet sich hingegen wie bei den 14- bis 49-Jährigen "Wer wird Millionär?" – mit 5,32 Mio. Quizfans und 19,3%. Schärfster Konkurrent war die ARD-Premiere "Utta Danella – Wachgeküsst" mit 4,51 Mio. Sehern und 16,4%, "Kommissar Stolberg" vom ZDF belegt mit 3,83 Mio. und 14,2% Platz 3.

Beinahe wäre "Die Wochenshow" mit ihren 2,06 Mio. Zuschauern das erfolgreichste Nicht-ARD-ZDF-RTL-Programm geworden, doch die Vorabendserie "K 11" kam auf dem gleichen Sender auf 2,34 Mio. und 11,5%. "Mein Mann kann" landete mit 2,01 Mio. und 7,4% nicht weit dahinter. ProSieben lockte mit "Nur noch 60 Sekunden" unterdessen 1,66 Mio. Leute an, Vox mit "Das perfekte Dinner" 1,70 Mio. und mit "The Closer" 1,68 Mio., kabel eins mit "Cold Case" um 21.15 Uhr genau 1,00 Mio. und RTL II mit "Nico" 0,95 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige