Gruners Schmiede für Wirtschaftsredakteure

Ein Studium ist zwar wichtig, aber nicht das alles entscheidende Zugangskriterium für ein Volontariat bei den Wirtschaftsmedien von Gruner + Jahr. Spezifische praktische Erfahrungen bei Tageszeitungen und Magazinen sind häufig sogar die besseren Voraussetzungen. Wer bei der Financial Times Deutschland, impulse, Börse Online, Business Punk oder Capital arbeiten möchte, hat laut der Geschäftsführenden Redakteurin Isabelle Arnold auch ohne vorheriges Praktikum bei G+J eine Chance.

Anzeige

Wie rekrutieren Sie Ihre Nachwuchsredakteure?
Die G+J Wirtschaftsmedien vertrauen bei der Besetzung frei werdender Stellen für Nachwuchsredakteure in Deutschlands größter Wirtschaftsredaktion auf bewährte Instrumente wie Ausschreibungen im Verlag, in den führenden Stellen-Portalen und einschlägigen Netzwerken sowie auf das Potenzial renommierter Ausbildungsinstitutionen.
Welche Fähigkeiten braucht ein junger Journalist, um ein Volontariat bei Ihrem Medium zu bekommen?
Begeisterung für Wirtschaftsthemen, fundierte inhaltliche Kenntnisse, Talent und Teamgeist sind die wichtigsten Faktoren. Flexibilität und glaubwürdiges Engagement sind fast ebenso bedeutend.
Was ist Ihnen bei der Bewerbung besonders wichtig?
Authentizität und detaillierte Arbeitsproben, die die Herangehensweise an Themen erkennen lassen. Ein aussagefähiger Lebenslauf gehört ebenfalls dazu.
Worauf kommt es bei den Arbeitsproben an?
Das wichtigste Beurteilungskriterium bei Arbeitsproben ist die Schreibe, der Spin der Geschichte und die Kreativität bei der Herangehensweise. Daneben steht die Formulierungsfähigkeit, komplexe Sachverhalte anschaulich, informativ und verständlich zu beschreiben.
Welche Vorbildung erwarten Sie bei Bewerbern, welche Rolle spielt ein (abgeschlossenes) Studium?
Ein wichtiges, aber das nicht alles entscheidende Zugangskriterium ist ein abgeschlossenes Studium. Fundierte inhaltliche Kenntnisse, eine gewisse menschliche Reife sowie spezifische praktische Erfahrungen bei Tageszeitungen und Magazinen sind häufig sogar die besseren Voraussetzungen.
Wie wichtig sind Praktika? Welches Medium bringt Neulingen den größten Lerneffekt?
Praktika sind für unsere journalistisch anspruchsvollen Titel eine wichtige Voraussetzung, da sie langfristiges Interesse am Beruf zeigen und erste praktische Erfahrungen mit eingebracht werden können. Bewerber ohne Praxiserfahrung haben es deutlich schwieriger. Entscheidend ist, dass sich Bewerber um die handwerklichen Fähigkeiten des Journalistenberufs bemühen.
Worauf sollten Bewerber bei ihren Fotos achten?
Es muss aktuell und authentisch sein.
Wie stehen die Chancen für Volontariats-Bewerber, die noch nicht in Ihrem Haus gearbeitet haben?
Genauso gut oder schlecht wie für alle anderen. Jeder Bewerber wird ausschließlich nach seinen Qualifikationen beurteilt.
Erhalten Absolventen von Journalistenschulen oder Bewerber mit Journalistikstudium bei Ihnen den Vorzug?
Es gibt keine Bevorzugung mediennaher Studiengänge, aber wir haben vor allem mit Absolventen von Journalistenschulen gute Erfahrungen gemacht.
Werden Volontäre in Ihrem Verlag nach Tarifvertrag bezahlt?
Die G+J Wirtschaftsmedien haben eine unternehmenseigene Gehaltsstruktur.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige