Anzeige

Bauer räumt bei Jauch ab, RTL bei Quote

Ein Landwirt aus Brandenburg hat RTL bei "Wer wird Millionär?" am Montagabend um eine halbe Million Euro erleichtert - und dem Sender eine Top-Quote beschert. 7,21 Mio. Quizfans sahen zu - so viele wie seit Januar nicht mehr. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Wer wird Millionär?" die Tageswertung - mit 2,37 Mio. Sehern vor "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "Vermisst". RTL IIs "Teenie-Mütter" verloren unterdessen etwas an Boden, "Big Brother - Die Entscheidung" bleibt stabil.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:

"Der letzte Bulle" von Sat.1, vor einer Woche noch der große Triumphator am Montagabend, muss sich diesmal mit Platz 4 hinter dem RTL-Trio zufrieden geben. Aber: Mit 2,09 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,3% erreichte die Serie erneut hervorragende Zahlen. "Danni Lowinski" blieb mit 1,89 Mio. und 14,6% etwas dahinter, bleibt auf Platz 5 der Tageswertung aber ebenfalls ein Hit. Das Sieger-Trio von RTL, "Wer wird Millionär?", "GZSZ" und "Vermisst" erreichte 2,21 Mio. bis 2,37 Mio. junge Zuschauer und Marktanteile von 18,5%, 3,0% und 17,1%. Nicht so erfolgreich war "Extra – Das RTL-Magazin" um 22.15 Uhr mit 1,45 Mio. und 16,6%. Richtig mies lief es nach 22.15 Uhr wie immer für Sat.1: Der Talk "Eins gegen Eins" erreichte um 23.30 Uhr z.B. nur 0,27 Mio. 14- bis 49-Jährige und weiterhin indiskutable 4,5%.

Unter dem Soll landeten erneut die ProSieben-Serien: "Primeval" mit 1,32 Mio. und 10,3%, "Eureka" mit 1,31 Mio. und 10,1% und "Human Target" mit 0,93 Mio. und 9,4%. Ein erfolgreicher Serienabend sieht anders aus. Bessere Zahlen gab es am Vorabend mit den "Simpsons" (14,6%) und "Galileo" (13,4%), sowie mit Abstrichen auch am Nachmittag für das Comeback von "Das Model und der Freak" (12,3%). ProSieben blieb allerdings trotzdem auch in der Prime Time vor den Sendern des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Dort kam die 20-Uhr-"Tagesschau" als Nummer 1 auf 1,12 Mio. junge Zuschauer und 10,4%. Um 20.15 Uhr setzte sich das ZDF durch: mit Götz George in "Papa allein zu Haus" und 1,03 Mio. (7,9%). Das "heute-journal" sammelte danach sogar 1,06 Mio. (8,4%) Neugierige ein und der Spätfilm "Tödliche Affären" erzielte mit 0,81 Mio. einen tollen Marktanteil von 10,4%. Das Erste kam mit dem "ARD-Brennpunkt" hingegen nur auf schwache 4,1%, mit "Deutschland isst… mit Tim Mälzer" um 21 Uhr immerhin auf 7,0%.

In der zweiten Privat-TV-Liga waren trotz "Big Brother" wieder die Vox-Serien das Maß aller Dinge. "CSI: NY" (1,34 Mio. / 10,4%), "Criminal Intent" (1,41 Mio. / 10,7%) und "Life" (1,11 Mio. / 11,1%) sprangen allesamt über die 10%-Marke. Am Nachmittag gab es für die Premiere der Doku-Soap "Die Einrichter" unbefriedigende 6,4%. Bei RTL II verloren die "Teenie-Mütter" um 20.15 Uhr etwas an Boden, blieben mit 0,98 Mio. und 7,7% aber auf einem guten Quoten-Niveau. "Big Brother – Die Entscheidung" bestätigte mit 0,99 Mio. und 9,1% die Vorwochen-Zahlen. Bei kabel eins kam "Daredevil" mit 0,82 Mio. und 6,3% unterdessen ins Mittelmaß, "Ultraviolet" mit 0,58 Mio. und 7,2% sogar darüber.

Der Montag im Gesamtpublikum:

Insgesamt sahen wie erwähnt 7,21 Mio. Menschen "Wer wird Millionär?" – so viele wie seit Januar nicht mehr. Der Vorsprung auf den stärksten direkten Konkurrenten war dementsprechend groß. So kam ZDF-Komödie "Papa allein zu Haus" mit 5,05 Mio. Sehern auf mehr als 2 Mio. weniger. Der Marktanteil von 15,5% ist für den Film aber dennoch ein ordentliches Ergebnis. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Kontrahenten schob sich noch RTLs "Vermisst" mit 5,80 Mio. Sehern, sowie die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 5,05 Mio. Ab 20.15 Uhr lief es bei der ARD hingegen nicht so gut weiter: Der "ARD-Brennpunkt" zum Thema "Ist der Euro noch zu retten?" blieb bei miesen Werten von 2,65 Mio. und 8,1% hängen, "Deutschland isst… mit Tim Mälzer" kam mit 3,03 Mio. und 9,3% auch nicht über die 10%-Marke.

Die ARD verlor damit in der Prime Time auch gegen Sat.1. Dort erzielte vor allem "Der letzte Bulle" mit 3,76 Mio. Sehern und 11,5% wieder ein Top-Ergebnis. "Danni Lowinski" erreichte 3,11 Mio. Leute und 10,0%. Abseits der Tages-Top-20 folgt als stärkstes Programm der restlichen Sender die Vox-Serie "Criminal Intent", die um 21.10 Uhr 2,64 Mio. (8,3%) einschalteten. "CSI: NY" sahen 2,49 Mio. (7,6%), "Life" 2,00 Mio. (8,7%). Alle drei Serien blieben damit vor dem erfolgreichsten ProSieben-Programm des Tages, der Serie "Primeval", die 1,79 Mio. Leute einschalteten. RTL IIs "Big Brother – Die Entscheidung" kam auf 1,42 Mio. Zuschauer, kabel-eins-Film "Daredevil" auf 1,13 Mio.

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige