Anzeige

Kartellamt ermittelt erneut gegen RTL und P7S1

Das Bundeskartellamt intensiviert die Ermittlungen gegen ProSiebenSat.1 und RTL. Anfang Februar durchsuchten Beamte erneut die Büros des Kölner Senders. Dies bestätigte RTL dem Nachrichtenmagazin Focus. Es geht um den Verdacht, die beiden großen privaten Sendergruppen hätten sich abgesprochen, digitale Free-TV-Programme nur noch verschlüsselt auszustrahlen und gegen zusätzliches Entgelt zugänglich zu machen.

Anzeige

Das Kartellamt hatte das Verfahren bereits im Mai 2010 eingeleitet. Bei der neuerlichen Durchsuchung handele es sich um "Nachermittlungen", teilte die Behörde gegenüber dem Münchner Magazin mit.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige