Sky: gute Perfomance, aber rote Zahlen

Sky schreibt zwar immer noch rote Zahlen, die jüngsten Geschäftszahlen geben aber Anlass zu ein klein wenig Optimismus. Im abgelaufenen Geschäftsquartal erzielte der Bezahlsender einen deutlichen Zuwachs bei den Abonnenten. 73.000 Neukunden konnte man im ersten Geschäftsquartal akquirieren. Im Vergleich zum schwachen ersten Quartal 2010 mit nur 1000 Neukunden ein enormer Sprung. Der Verlust liegt immer noch hoch bei 86,9 Millionen Euro. Noch fehlen rund 300.000 Neukunden, um profitabel zu werden.

Anzeige

Mit der guten Auftragslage konnte man die Gesamtzahl der Abonnenten auf 2.726 Millionen steigern. Das sind 250.000 Abonnenten mehr als in 2010. Abzüglich der Kündigungen haben 140.000 Konsumenten einen Vertrag unterschrieben.
Die Kündigungsquote sank auf 9,9 Prozent (Q1 2010: 19,8 Prozent). Besonders erfreulich: Die Zwölf-Monats-Kündigungsquote ging von 21,0 auf auf 13,8 Prozent zurück. Nach Konzernangaben das niedrigste Nievau seit mehr als fünf Jahren. Besonders gut entwickelte sich das Geschäft mit HD-Inhalten. Die Zahl der Abonnenten des HD-Angebots stieg im ersten Quartal auf 1,131 Millionen, die Zahl der Kunden mit einem "Premium HD"-Paket verdoppelte sich sogar auf 664.000.

Trotzdem schreibt Sky immer noch tiefrote Zahlen. Was bleibt, ist ein Verlust von 86,9 Millionen Euro nach 97 Millionen Euro im Vorjahr. Der Umsatz kletterte von 234,7 auf 269,6 Millionen Euro. Die Gesamtkosten stiegen aber auf 337,5 Millionen Euro, lagen damit deutlich höher als im vergangenen Jahr. Das liegt nicht zuletzt auch an den gestiegenen Marketing und dem Aufbau zweier neuer Sportsender. Im April hatte man außerdem die Ausstrahlungsrechte für die UEFA Champions League und UEFA Europa League verlängert.

Brian Sullivan, Vorstandsvorsitzender der Sky Deutschland AG: „Die positive Entwicklung aller wesentlicher Kennzahlen zeigt ganz klar, dass wir uns stetig und deutlich verbessern. Sowohl Abonnenten- als auch Umsatzwachstum haben sich weiter beschleunigt. Unser Fokus auf qualitativ hochwertige Inhalte, aufregende Innovationen und herausragenden Service kommt bei unseren Kunden gut an. Immer mehr kommen zu Sky, sehen immer mehr unserer Programme, buchen mehr unserer Produkte und Dienste und sind zufriedener als je zuvor. Wir freuen uns über diese Ergebnisse, sind uns aber gleichzeitig darüber im Klaren, dass wir noch am Anfang stehen und es noch mehr zu tun gibt.“

Ab 1. Juni 2011 können Sky Satellitenkunden auf das gesamte Angebot von HD+ zugreifen. Dazu gehören RTL HD, VOX HD, RTL 2 HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, Sixx HD und SPORT1 HD. Dadurch weitet Sky sein HD-Angebot auf 25 Sender aus. Bis zum Jahresende sollen es 30 Kanäle werden, darunter ein dritter Sky Sport HD-Kanal sowie Sky Sport News.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige