Rekordjahr für Tele München

Die Tele-München-Gruppe hat das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Rekordergebnis beendet. "Das Jahr 2010 hat sich für uns erfreulicher entwickelt als wir ursprünglich erwartet haben", sagte Herbert Kloiber dem Handelsblatt. Auf 313 Millionen Euro steigerte das Unternehmen seinen Umsatz, der Gewinn betrug 76 Millionen Euro.

Anzeige

Rechnet man Kloibers Anteile an der Kinokette Cinemaxx mit ein, erreichte er sogar einen Umsatz von 547 Millionen Euro. Das ist ein Plus von sieben Prozent, berichtet das Handelsblatt. Kloiber hält 74 Prozent der Cinemaxx-Aktien. "Der Werbemarkt ist hervorragend gelaufen. In Österreich hatten wir ein zweistelliges Wachstum. Auch RTL 2 und Tele 5 schnitten gut ab", begründet der Medienmanager den Erfolg.
Die Tele-München-Gruppe betreibt neben RTL 2 und Tele 5 den österreichischen Sender ATV, den Dienstleister Cinemedia, Film- und Fernsehproduktionen sowie Vertriebsfirmen. Alle Unternehmensbereiche seien profitabel, heißt es beim Handelsblatt.
Für das laufende Jahr äußerte sich Kloiber jedoch nicht sonderlich optimistisch. Er erwarte im Fernsehgeschäft bestenfalls eine Stagnation. Nach einem guten ersten Quartal habe sich der Mai als schwierig erwiesen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige