Anzeige

Neue Studie: Mobiles Web wird weiblicher

Der Onlinevermarkter Tomorrow Focus Media legt neue Zahlen zur Nutzung von mobilen Angeboten vor. Die Studienergebnisse zeigen, dass das mobile Internet weiblicher wird: Rund ein Drittel der befragten Frauen surfen inzwischen unterwegs im Netz und nutzen das mobile Web primär als Kommunikationskanal. Außerdem gewinnen E-Commerce auf Smartphones und Mobile Gaming auf Tablets an Bedeutung. Überraschend: Knapp 80 Prozent der Befragten nutzen das mobile Internet täglich bis zu einer Stunde.

Anzeige

Gutes Wachstum: Innerhalb eines Jahres stieg die mobile Internetnutzung um 17,3 Prozentpunkte auf 32,6 Prozent an. Bedeutet: Ein Drittel der Befragten ist heute also mobil im Internet. Schon 20 Prozent geben an, das stationäre Internet aufgrund der mobilen Nutzung seltener zu nutzen.
Insbesondere Frauen zwischen 30 und 49 Jahren mit mittlerem Haushaltseinkommen würden das mobile Internet nutzen, um lokale Informationen abzurufen, so ein Ergebnis der Studie. Im Vergleich zum Januar hätte sich der Frauenanteil bei mobilen Usern auf 34 Prozent verdoppelt.

Mobiles E-Commerce spielt noch keine allzu große Rolle. Doch immerhin knapp 30 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal über ihr Mobiltelefon etwas gekauft zu haben. Dabei wurden vor allem Bücher, CDs, DVDs und Flug- bzw. Bahntickets erworben.

Eine weiterhin wichtige Rolle kommt den Tablets zu. Über 70 Prozent der Befragten nutzen laut Tomorrow Focus Media Tageszeitungs- und Nachrichten-Seiten, knapp 40 Prozent Zeitschriften und Magazine auf iPad und Co.

"Der mobile Markt hat weiterhin starkes Wachstumspotenzial und wir erkennen eine Erweiterung der bisherigen Zielgruppen: das mobile Internet breitet sich aus", so Karin Rothstock, Head of Research & Analytics bei Tomorrow Focus Media.
Um die mobile Medienlandschaft möglichst breit abzubilden, befragte Tomorrow Focus Media im Mai 5.726 Personen in seinem Netzwerk zur mobilen Internetnutzung. Parallel führen die Marktforscher seit Mai 2010 Befragungen auf dem iPhone und dem Tablet-PC durch.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige