G+J: Brigitte bringt Möbelkollektion raus

Aus der Zeitschrift wird nun auch eine Möbelmarke: Die Brigitte baut ihr Portfolio aus und bringt unter dem Label Brigitte Home eine Design-, Wohntrend- und Möbel-Kollektion auf den Markt. Dabei wurden alle Produkte von der Redaktion und einem Designerteam gestaltet.

Anzeige

Die Entwicklung erfolgt auf der Basis von fünf projektiven Frauentypen, die von der Redaktion ausgearbeitet wurden: Die Puristin, der Hippster, die Heimatverbundene, die Charmante, die Entdeckerin.
“Mit dem Start von Brigitte Home ergänzen wir das Produktportfolio um ein viertes Segment: neben Brigitte Medienprodukten wie Hörbuch- und Musikeditionen sowie Büchern, bieten wir im Bereich Brigitte Fashion die Bestellmode und im Bereich Brigitte Food zahlreiche Produkte wie Tiefkühlkost oder Gewürze. Das vierte Standbein ist nun die Brigitte Home Kollektion. Damit baut Brigitte die dritte Erlös- und Ergebnissäule neben Print und Digital weiter aus“, so Felix Friedlaender, Verlagsleiter Brigitte-Gruppe.
In der neusten Ausgabe vom 19.4.2011 wird erstmalig die Möbelkollektion, die in Zusammenarbeit mit der Jan Kurtz GmbH entstand, präsentiert.
Im vierten Quartal 2010 wurde die Brigitte laut IVW 667.057 Mal verkauft, darunter wurden 265.765 Exemplare über den Einzelverkauf abgesetzt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies im Gesamtverkauf einem Minus von vier Prozent, im 5-Jahres-Trend sind es gar minus 13 Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige