Anzeige

DuMont Schauberg gegen Welt erfolgreich

Nachdem am Freitagmorgen bekannt wurde, dass die Verlagsgruppe DuMont Schauberg vor dem Presserat gegen die Bild-Zeitung gescheitert ist, verbreiteten die Kölner am Nachmittag, dass sie hingegen gegen Welt und Welt Online erfolgreich waren. Der Presserat missbilligte die Berichterstattung zur Schilderung der wirtschaftlichen Lage des Verlagshauses in der Springer-Zeitung.

Anzeige

In der Welt hieß es, dass die "gegenwärtige Situation für das Verlagshaus zu einer ernsten Krise führen (könne), für deren Bewältigung das Geld fehlt". Der Presserat sah darin eine Verdachtsberichterstattung und einen Verstoß gegen die journalistische Sorgfaltspflicht.
In der Mitteilung des Verlags DuMont heißt es weiter: "Schon zuvor hatte das Kölner Landgericht eine entsprechende einstweilige Verfügung gegen den Springer-Verlag erlassen. Der Empfehlung des Presserates, diese Missbilligung als ‚Ausdruck fairer Berichterstattung’ zu veröffentlichen, kam ‚Die Welt’ bislang nicht nach."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige