Über 9 Millionen jubeln mit Schalke 04

Obwohl das Weiterkommen von Schalke 04 in der Champions League nach dem Hinspiel-Triumph schon so gut wie klar war, sahen das Viertelfinal-Rückspiel gegen Inter Mailand noch viel mehr Fans als das Hinspiel vor acht Tagen. 9,42 Mio. waren es in der zweiten Halbzeit bei Sat.1 - ein traumhafter Marktanteil von 30,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen waren es im zweiten Durchgang 3,64 Mio. (27,8%) - beide Werte reichten natürlich für den klaren Tagessieg. Auch RTLs "Let's Dance" hatte keine Chance gegen den Fußball.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,53 Mio. junge Zuschauer entschieden sich trotz Fußball noch für die RTL-Tanzshow – solide, aber wenig spektakuläre 19,0%. "stern TV" rasselte um 22.30 Uhr wieder weit unter das RTL-Normalniveau: 1,21 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten nur für 15,4%. Immerhin: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" schaffte am Vorabend mit 2,34 Mio. und 23,9% als zweites RTL-Programm den Sprung über die 2-Mio.-Marke. Auch die ProSieben-Serien litten unter dem starken Sat.1-Fußball. So verloren "Grey’s Anatomy" und "Private Practice" im Vergleich zur Vorwoche wichtige Marktanteilspunkte. "Grey’s Anatomy" kam mit 1,75 Mio. noch auf ordentliche 13,4%, "Private Practice" mit 1,63 Mio. auf mittelmäßige 11,7%. Unter dem Soll blieb "How I met your Mother": um 22.20 Uhr mit 1,03 Mio. und 8,9%. Die weiteren Folgen kamen dann auf 11,5%, 10,6% und um 23.40 Uhr auf gute 13,4%.

Sat.1 wird nach dem Match vom Mittwoch noch trauriger über die verlorenen Champions-League-Rechte sein, die ab 2012 beim ZDF liegen. Mehr 9,42 Mio. Fans bzw. 3,64 Mio. 14- bis 49-Jährige gab es in einer Halbzeit zuletzt in der vergangenen Saison bei den Auftritten des FC Bayern von Viertelfinale bis Finale. Auch die erste Halbzeit lag deutlich über den Zahlen des Hinspiels: 3,24 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten ab 20.45 Uhr für 23,2%. Die 3,64 Mio. des zweiten Durchgangs bescherten Sat.1 dann 27,8% und die Highlights kamen ab 22.35 Uhr noch auf 1,71 Mio. und 20,4%. Bei Sky schauten weitere 0,18 Mio. 14- bis 49-Jährige (1,3%) das Schalke-Spiel, zusammen mit der Konferenz und dem Spiel zwischen Tottenham und Madrid erreichte die Champions League 0,31 Mio. und 2,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga sah es für RTL II diesmal dramatisch schlecht aus. So blieben die beiden "Stargate Universe"-Episoden mit 4,0% und 3,7% ebenso weit unter dem RTL-II-Normalniveau wie die beiden anschließenden "True Blood"-Folgen mit 3,7% und 5,3%. Erfolgreich gegen den Fußball stämmte sich hingegen Vox: "Law & Order: Special Victims Unit" erzielte mit 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährigen 9,9%, "Lie to me" kam danach mit 1,32 Mio. auf 9,2% und "Crossing Jordan" rundete die Prime Time ab 22.10 Uhr mit 1,07 Mio. und 10,2% ab. Eher auf RTL-II-Niveau kam kabel eins ins Ziel: "Hero" versagte mit 0,54 Mio. und 4,0%, "Wächter über Himmel und Erde" war mit 0,35 Mio. und 4,7% auch nicht wesentlich erfolgreicher.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war das ARD-Drama "Kehrtwende" das Maß aller Dinge: 1,16 Mio. wollten Dietmar Bär als prügelnden Familienvater sehen – starke 8,6%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erzielte im Ersten zuvor mit 1,14 Mio. 10,9%, erst "Hart aber fair" rutschte mit 0,53 Mio. und 4,4% klar unter das ARD-Soll. Im ZDF gab es ordentliche Werte von 0,95 Mio. und 7,1% für "Aktenzeichen XY… ungelöst", das "heute-journal" litt um 21.45 Uhr aber auch unter dem Fußball und kam nicht über 0,71 Mio. und 5,1% hinaus.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt setzte sich der Fußball klar gegen die Konkurrenz durch. Gegen die 9,42 Mio. Fans (30,2%) der zweiten Schalke-Halbzeit kam natürlich niemand an. Auch der erste Durchgang war erfolgreich: mit 8,15 Mio. und 23,8%. Schärfster Sat.1-Konkurrent war mit großem Rückstand die RTL-Show "Let’s Dance", die immerhin 5,29 Mio. (16,2%) einschalteten. Auch Das Erste kann angesichts des Fußballs zufrieden sein: 5,08 Mio. (15,2%) entschieden sich für das Drama "Kehrtwende". Etwas unbefriedigend sind hingegen die Zahlen des ZDF-Magazins "Aktenzeichen XY… ungelöst": 4,10 Mio. reichten hier nur für 12,3% und den achten Platz der Tages-Charts.

Abseits der großen vier Sender kam Vox auf die höchste Zuschauerzahl des Tages: 2,45 Mio. sahen um 20.15 Uhr die Krimiserie "Law & Order: Special Victims Unit" – ein guter Marktanteil von 7,4%. Auch "Lie to me" landete noch vor dem Rest der Konkurrenz – mit 2,22 Mio. und 6,6%. ProSieben kam mit "Grey’s Anatomy" unterdessen auf 2,09 Mio. Seher und 6,4%, kabel eins mit "Hero" auf 0,90 Mio. und schwache 2,7%, RTL II mit "Stargate: Universe" um 21.10 Uhr auf noch schwächere 0,83 Mio. und 2,4%. Sky erreichte mit der Champions League am Mittwoch insgesamt 0,57 Mio. Zuschauer (1,7%), 0,38 Mio. davon (1,2%) entschieden sich gegen die Konferenz und das Spiel zwischen Tottenham und Madrid – und für das Match von Schalke 04.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige