Stefan Raab sahnt bei ProSiebenSat.1 ab

185 Millionen Euro bekommt die zur Kölner Brainpool-Gruppe gehörende TV-Produktionsfirma Raab TV für einen neuen Fünfjahresvertrag mit ProSiebenSat.1. Damit bindet sich Stefan Raab zwar für einen langen Zeitraum an die Sendergruppe, sein Vertrag gehört aber "zu den höchstdotierten in der Geschichte des deutschen Fernsehens", berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe, die am morgigen Freitag erscheint. Der Entertainer dürfte demnach zum bestbezahlten Fernsehunterhalter Deutschlands werden.

Anzeige

Welchen Anteil an den Einnahmen der Entertainer, der auch Gesellschafter bei Brainpool ist, selbst erhält, ist nicht bekannt. Neben seinem TV-Engagement verdient er unter anderem auch als Komponist und Produzent am Erfolg der Eurovision-Song-Contest-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut mit. Seine bisherigen geschätzten Einnahmen aus Lena-CD-Verkäufen sowie Rechten als Produzent und Songwriter beziffert das manager magazin auf rund 1,5 Millionen Euro.
Für ProSieben ist Stefan Raab längst zum wichtigsten Mann geworden. Der 44-Jährige erfand Sendungen wie "TV Total", "TV Total Wok WM", "Bundesvision Songcontest" und "Schlag den Raab", das unter dem internationalen Namen "Beat your Host" an mehrere ausländische Sender verkauft wurde.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige