Anzeige

Facebook: Klage der Winklevoss-Zwillinge abgewiesen

65 Millionen Dollar bekamen die Winklevoss-Brüder 2008 in einem Vergleich mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Sie klagten erneut. Jetzt wies ein Gericht die Annulierung dieses Vergleichs ab. Die Zwillinge hatten die Idee zum Social Network für sich beansprucht.

Anzeige

Die Begründung des Gerichts dürfte für das Bruderpaar nur schwer zu verdauen seien. Sie seien nicht die Ersten, die von einem Wettbewerber ausgestochen worden seien und nun auf dem Rechtsweg das bekommen wollen, was sie auf dem freien Markt nicht erreichen konnten.

2008 war es zu einem Vergleich zwischen Facebook und den Winklevoss-Zwillingen gekommen, bei denen sie 20 Millionen in bar und den Restbetrag in Form von Facebook-Aktien bekamen. Die beiden hatten während ihrer Studienzeit in Harvard als Programmierer für ein geplantes Netwerk engagiert und warfen Mark Zuckerberg im Laufe des Rechtsstreits vor, sich mit ihrer Idee selbständig gemacht zu haben.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige