Souveräner Sieg für den Bayern-„Tatort“

Der bereits 58. "Tatort" des BR-Ermittler-Duos Batic und Leitmayr war ein voller Publikumserfolg. 8,90 Mio. sahen den Krimi insgesamt, darunter 2,70 Mio. 14- bis 49-Jährige. Der ARD-Film gewann damit in beiden Zuschauergruppen die Tageswertung. Zufrieden sein können im jungen Publikum auch ProSieben und Sat.1, während RTLs "Der rosarote Panther 2" mit desaströsen 9,0% bitter floppte. Dafür holten die Kölner am Morgen mit der Formel 1 Marktanteile von mehr als 40%.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:

2,34 Mio. junge Fans sahen ab 10.05 Uhr den Formel-1-Grand-Prix von Malaysia -ein grandioser Marktanteil von 42,3%. Die Zahlen lagen damit aber leicht unter denen des Malaysia-Rennens vor einem Jahr. Das restliche RTL-Programm scheiterte danach daran, die Formel-1-Zuschauerzahlen zu toppen. So kam die vorerst letzte "Jugendliebe"-Episode auf 1,63 Mio. 14- bis 49-Jährige (17,3%), um 20.15 Uhr versagte "Der rosarote Panther 2" dann mit miserablen Zahlen von 1,30 Mio. und 9,0%. RTL musste sich damit in der Prime Time ganz klar Sat.1 und ProSieben geschlagen geben. Sat.1 erreichte mit "Navy CIS" 2,46 Mio. und 17,2%, mit "The Mentalist" danach sogar 2,55 Mio. und 17,6%. Die Serie katapultierte sich damit hinter den "Tatort" auf Platz 2 der Sonntags-Charts. "Hawaii Five-0" war mit 1,70 Mio. und 15,9% ebenfalls noch erfolgreich. Bei ProSIeben kam die Free-TV-Premiere des Will-Smith-Films "Sieben Leben" auf 2,50 Mio. 14- bis 49-Jährige und 18,2% – ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis.

Gegen den "Tatort" hatte jedoch keiner der Privatsender eine Chance, 2,70 Mio. 14- bis 49-Jährige (18,5%) waren die höchste Zuschauerzahl des Tages. Vor dem Krimi überzeugte auch die 20-Uhr-"Tagesschau" mit 1,90 Mio. und 16,3%, um 18.50 Uhr schaffte auch die "Lindenstraße" den Sprung über die 10%-Marke – mit 0,80 Mio. und 10,2%. "Anne Will" erreichte nach dem "Tatort" immerhin solide 0,77 Mio. und 6,2%. Im ZDF war das "heute-journal" mit 1,19 Mio. und 8,4% das erfolgreichste Programm des Tages, die Inga-Lindström-Romanze "Das dunkle Haus" kam um 20.15 Uhr mit 1,06 Mio. auf ordentliche 7,3%. Auch "Terra X" (7,8%) und "Lewis" (7,7%) sprangen klar über die ZDF-Normalwerte.

In der zweiten Privat-TV-Liga war "Das perfekte Promi Dinner" die klare Nummer 1. 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährige hievten die Vox-Reihe auf gute 9,3% und damit weit vor die Konkurrenz von RTL II und kabel eins. "Prominent!" erreichte danach mit 0,93 Mio. noch stärkere 13,0%. Bei RTL II lief es in der Prime Time zunächst mies, der Film "Hijackers – Auf Leben und Tod" blieb bei katastrophalen 0,50 Mio. und 3,5% hängen. "Law & Order: New York" verfehlte um 22.05 Uhr mit 4,9% ebenfalls das Mittelmaß, erst der Dauerbrenner "Autopsie – Mysteriöse Todesfälle" war um 23 Uhr mit 0,60 Mio. und 9,1% überaus erfolgreich. kabel eins blieb um 20.15 Uhr mit "Abenteuer Leben XXL" bei 0,72 Mio. und 5,0% hängen, "Rosins Restaurants" war mit 0,67 Mio. und 4,7% ebenfalls kein großer Erfolg.

Bei Sky sahen das Formel-1-Rennen am Morgen weitere 0,21 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 3,8%. Nicht ganz an diese Zahlen heran kamen die beiden Bundesliga-Spiele: Mönchengladbachs Triumph über den 1. FC Köln verfolgten 0,14 Mio. (3,0%), Leverkusen und St. Pauli wollten 0,20 Mio. (3,1%) sehen. Die Talkrunde "Sky90" kam mit Gästen wie Franz Beckenbauer und Oliver Bierhoff auf 0,13 Mio. und 1,0%. Die Premiere des Blockbusters "Percy Jackson – Diebe im Olymp" kam um 20.15 Uhr bei Sky Cinema schließlich auf 0,05 Mio. 14- bis 49-Jährige und 0,3%, die zweite Ausstrahlung bei Sky Cinema+1 erreichte um 21.15 Uhr weitere 0,03 Mio. und ebenfalls 0,3%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:

Auch insgesamt gewann wie erwähnt der "Tatort" den Quotentag. Gegen die 8,90 Mio. Krimifans (25,2%) der ARD kam kein anderes Programm an. Auch Platz 2 geht an Das Erste: Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen dort 7,22 Mio. Menschen (23,7%). Schärfster ARD-Konkurrent war die ZDF-Romanze "Inga Lindström: Das dunkle Haus", die genau 6,00 Mio. Leute einschalteten – 17,0%. Bis auf Rang 4 schob sich das morgendliche Formel-1-Rennen, das bei RTL auf 5,75 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 44,5% kam. Um 20.15 Uhr versagte RTL aber auch im Gesamtpublikum deutlich: "Der rosarote Panther 2" blieb mit nur 1,89 Mio. Sehern bei desaströsen 5,4% und einem Platz jenseits der Top 20 hängen.

RTL musste sich damit um 20.15 Uhr natürlich ARD und ZDF geschlagen geben, zudem aber auch noch Sat.1, ProSieben und sogar Vox. Am erfolgreichsten waren bei den Privatsendern in der Prime Time die Sat.1-Serien "The Mentalist" (4,04 Mio. / 11,9%) und "Navy CIS" (3,92 Mio. / 11,3%), ProSiebens "Sieben Leben" kam mit 3,13 Mio. immerhin auf 9,6%. "Das perfekte Promi Dinner" von Vox lockte 2,13 Mio. Menschen (6,8%) an – und damit mehr als der RTL-Flop "Der rosarote Panther 2". Nicht an diese Zahlen heran kamen RTL II und kabel eins: Stärkstes RTL-II-Programm war "Autopsie – Mysteriöse Todesfälle" mit 1,09 Mio. Zuschauern, Nummer 1 bei kabel eins war Vorabend-Film "Karate Kid IV" mit 1,17 Mio. Sehern.

Auch hier ein Blick auf die Sky-Quoten vom Sonntag: Die Formel 1 erreichte um 10.05 Uhr 0,37 Mio. Fans und einen Marktanteil von 2,9%. Die Bundesliga erzielte später ähnliche Werte: Mönchengladbach vs. Köln kam um 15.30 Uhr mit 0,30 Mio. Fans auf 2,7%, Leverkusen vs. St. Pauli ab 17.30 Uhr mit 0,53 Mio. auf 3,0%. "Sky 90" sahen sich um 19.30 Uhr insgesamt 0,27 Mio. (0,9%) an, den Blockbuster "Percy Jackson" um 20.15 Uhr bei Sky Cinema 0,17 Mio. (0,5%) und um 21.15 Uhr bei Sky Cinema+1 0,03 Mio. (0,1%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige