Poprawe verlässt die Burda Creative Group

Nach einem halben Jahr verlässt Ute Poprawe Burdas kreative Vermarktungseinheit BCG. Nach Informationen von Horizont verlässt die Managerin, die zuvor unter anderem bei Publicis als Geschäftsführerin arbeitete, den Münchner Medienkonzern "in gegenseitigem Einvernehmen".

Anzeige

Poprawes war bei Burda für den Aufbau der Kreativeinheit zuständig, die individuelle Angebote für die Kunden anbieten sollte. Im November 2010 war die BCG durch die Verschmelzung von Burda Yukom, Burda Solutions und dem Creative Marketing von BCN entstanden.
Wer auf Poprawe folgt, ist noch nicht bekannt. Am gestrigen Donnerstag war bekannt geworden, dass auch Alexander Sempf, Leiter der BCN Client Services, Burda verlässt. Seinen Posten übernimmt kommissarisch zum 1. Mai der ehemalige Spiegel-Vermarkter Christian Schlottau.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige