Anzeige

„Let’s Dance“ stiehlt Pilawa die Show

Über 500.000 Zuschauer mehr als beim letzten Mal schalteten am Mittwoch die RTL-Show "Let's Dance" ein, die sich auch im jungen Publikum stark verbessern kann und erstmals in der aktuellen Staffel über 20 Prozent Marktanteil landet – mit 24,2 % bei den 14- bis 49-Jährigen sogar ziemlich deutlich. Die Konkurrenz kriegt vor allem das ZDF mit "Rette die Million" zu spüren, das sich zwar ebenfalls leicht verbessert, aber mit insgesamt 4,11 Mio. weiter klar hinter früheren Werten zurückbleibt.

Anzeige
Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Im jungen Publikum schalteten diesmal 0,71 Mio. das eher eintönige Jörg-Pilawa-Quiz ein, der Marktanteil lag bei 5,9 %. Das reichte nicht für einen Platz in den aktuellen Top 20 – im Gegenteil zu "Let’s Dance", das mit 2,92 Mio. ganz klar den 1. Platz der Tages-Charts belegt. (Zum Auftakt vor 2 Wochen waren 2,53 Mio. dabei.) Insofern war es auch goldrichtig von RTL, die Entscheidungsshow künftig direkt im Anschluss zu zeigen und nicht erst nach einer Stunde Verzögerung. 2,68 Mio. sorgten ab 22.15 Uhr nämlich noch einmal für gute 25,7 % – auch wenn es ein wenig albern ist, die direkt anschließende Voting-Verkündung noch einmal als eigenständiges Programm zu führen.
Das eigentliche Problem für RTL heißt danach "Stern TV", das von der guten Vorlage nämlich kein bisschen profitieren kann. So kommt Steffen Hallaschka gut drei Monate nach der Moderationsübernahme von Günther Jauch noch auf 1,16 Mio. Zuschauer und 16,6 % Marktanteil – klar unterhalb des Senderschnitts (und Platz 14).
Den 3. Platz belegt "GZSZ" mit 2,28 Mio., unmittelbar gefolgt von "Grey’s Aanatomy", das nach dem guten Staffelauftakt am vergangenen Mittwoch diesmal von 1,66 Mio. jungen Zuschauern gesehen wurde (13,9 % und leichte Verluste zur Vorwoche). Mit 12,0 % und 1,47 Mio. schließt "Private Practice" auf Platz 6 an (dazwischen kommt "Alles was zählt" mit 1,54 Mio.). "How I Met Your Mother" allerdings tat sich ab 22.15 Uhr schwerer und landet nur bei 10,7 % (1,05 Mio.) – gerade noch auf Platz 18 und direkt vor dem Sat.1-Movie "Die Bienen", von dem damit schon klar ist, dass es nicht besonders gut funktioniert haben kann. Stimmt ja auch: 8,6 % sind enttäuschend. Nur 1,04 Mio. hatten eingeschaltet. Darunter hatte nachher auch "Ermittlungs-Akte" zu leiden, das über 7,6 % nicht hinauskam.
Vox hingegen steht mit seinen Serien besser da und kann zum Teil sogar Pro Sieben überrunden. Zunächst einmal sorgen "Law & Order: SVU" und "Lie to Me" aber für gute 10,7 und 10,2 % Marktanteil (1,27 und 1,26 Mio.), danach verbessert sich "Crossing Jordan" auf 12,3 % mit 1,13 Mio. Im Ersten sahen nach der "Tagesschau" (1,18 Mio.) noch 0,85 Mio. den Film "Lisas Fluch" (7,1 %), um mit Frank Plasberg über die FDP zu plaudern erklärten sich 0,45 Mio. bereit – 4,4 % für "Hart aber fair".
RTL 2 kommt auch in dieser Woche mittwochs nicht recht in Schwung: "Stargate Universe" holt einmal mehr wenig zufriedenstellende Marktanteile (4,7 und 5,1 %), "True Blood" schafft danach 4,9 % mit 0,47 Mio. Einziger Lichtblick ist die zweite Folge der Vampirserie nach 23 Uhr, der ebenso viele Zuschauer für bessere 7,8 % Marktanteil reichen. Derweil gelingen Kabel 1 mit den Martial-Arts-Dramen "Tiger & Dragon" sowie "House of Flying Daggers" keine Sensationswerte, aber durchschnittliche 5,8 und 6,1 % (0,68 und 0,38 Mio.).

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Der Vorsprung ist eindeutig, die Top-Position beim Gesamtpublikum sicher: 5,84 Mio. schalteten "Let’s Dance" bei RTL ein, genauso viele blieben in der Entscheidungsshow dran, das reichte für 19,1 und 22,4 % Marktanteil. Mit Abstand folgt die "Tagesschau" (4,58 Mio. / 16,3 %), dann aber gleich Jörg Pilawa mit "Rette die Million", das immerhin bei den Älteren überzeugen kann (13,3 % Marktanteil). 3,75 Mio. blieben danach noch fürs "heute journal" dran. Im Ersten kommt "Lisas Fluch" auf deutlich weniger Zuschauer, nämlich nur 3,7 Mio. (12,0 %), "Hart aber fair" sahen anschließend 3,33 Mio. und 13,0 %. 
Bei den anderen Privatsendern liegt Vox vorn, dank "Law & Order: SVU" und "Lie to Me", die beide über 2 Mio. Zuschauer interessierten, genauer: 2,56 und 2,4 Mio. (8,4 und 7,8 %). Erst dann landet Sat.1 mit "Die Bienen" (2,29 Mio.) und Pro Sieben rutscht mit seinen Mittwochsserien unter die 2-Mio.-Marke. 1,91 und 1,67 Mio. sahen am Abend "Grey’s Anatomy" und "Private Practice". Erfolgreichste RTL-2-Sendung war "Stargate Universe" ab 21 Uhr mit gerade mal 0,87 Mio. Zuschauern ab 3 Jahren, bei Kabel 1 kam "Tiger & Dragon" auf immerhin 1,25 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige