ZDF-Chefredakteur: mit Relevanz gegen Talkshow-Flut

Der ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat klare Vorstellungen wie er gegen die neuen ARD-Talkshows bestehen will. So sagte Frey in einem Interview mit dem Focus, dass er glaube, dass journalistisch anspruchsvolle Filme am Ende für „mehr Profil und Relevanz“ sorgten als die „Flut der Talkshows, die uns die ARD servieren will“. Deshalb baut der Chefredakteur auch kräftig das Abendprogramm um.

Anzeige

Ab Mai zeigt das Zweite unter der Marke „ZDF Zoom“ mittwochs künftig „hochwertige, investigative Dokumentationen“. Zudem soll das „Auslandsjournal“ am Mittwoch auf 22.15 Uhr vorverlegt werden.
Auch der Dienstag wird verändert. Unter dem Titel „ZDF Zeit“ will das ZDF nun um 20.15 Uhr große Themen wie etwa „Deutschland von innen“ über die Entwicklung der Migration seit den 50er-Jahren behandeln, sagte Frey. Bei dem Konzept dieser Reihe werde man sich an der populären Wissenschaftssendung „Terra X“ orientieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige