VZ-Netzwerke vermarkten Myspace Deutschland

Zwei lahmende Pferde schließen sich zusammen: Die VZ-Netzwerke übernehmen ab 1. April die Vermarktung von Myspace Deutschland. Ebenfalls beteiligt ist die iq digital media marketing, die die Communitys meinVZ, studiVZ und schuelerVZ vermarktet.

Anzeige

Mit der VermarktungsÜbernahme von MySpace Deutschland bietet das neue Angebot eine gemeinsame Reichweite von rund 16 Millionen Unique Usern, heißt es in einer Mitteilung der VZ-Netzwerke. Es ist das Ziel von VZ und iq digital mit weiteren interessierten Websitebetreibern im Jugendsegment sowie im Vermarktungsumfeld zu kooperieren.
Sven Bagemihl von den VZ-Netzwerken sagte: "Ich glaube fest daran, dass wir zusammen mit iq digital die Kraft haben, einen Jugendvermarkter erfolgreich zu entwickeln. Ziel ist es die erste Adresse für alle Unternehmen zu werden, die junge Menschen in Deutschland zum Markenaufbau in der digitalen Welt erreichen wollen."
Die Communitys der VZ-Netzwerke haben zwischen Mai 2010 und Februar 2011 fast 200 Millionen Visits verloren (von 466 Millionen auf 274 Millionen). Allein im vergangenen Monat beträgt das Minus gegenüber dem Januar fast ein Fünftel (18 Prozent). Der neue Partner Myspace erreichte im Februar 2010 noch 48 Millionen Visits. Ein Jahr später sind es noch 15 Millionen Visits.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige