Anzeige

Erdbeben holt Millionen vor die Fernseher

Die große Naturkatastrophe in Japan hat auch in Deutschland für große Anteilnahme gesorgt. 6,51 Mio. sahen die 20-Uhr-"Tagesschau" im Ersten, 5,35 Mio. danach den "ARD-Brennpunkt", 4,99 Mio. waren es beim "ZDF Spezial" um 19.25 Uhr. Am Morgen verzeichnete n-tv Marktanteile von bis zu 8,0% und damit das neunfache des Sender-Normalniveaus. Der Tagessieg ging mit den 6,51 Mio. Zuschauern auch an die ARD-Nachrichten, im jungen Publikum gewann RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Anzeige

Der Freitag im Gesamtpublikum:

Zahlreiche Nachrichten- und Sondersendungen finden sich auf den vorderen Plätzen des Zuschauer-Rankings vom Freitag. Die meisten Zuschauer sammelte dabei wie erwähnt die 20-Uhr-"Tagesschau" ein: Im Ersten schalteten sie 6,51 Mio. ein – 20,9%. Der "ARD-Brennpunkt" folgt mit 5,35 Mio. und 16,2% auf Platz 3, das "ZDF Spezial" mit 4,99 Mio. und 17,5% auf Rang 6. Auf den Plätzen 8 bis 12 finden sich dann noch die 19-Uhr-"heute"-Sendung (4,77 Mio.), "RTL aktuell" (4,69 Mio.), das "Tagesthemen Extra" um 22.30 Uhr (4,53 Mio.) und das "heute-journal" (3,88 Mio.). Gemeinsam mit den Ausstrahlungen in den Dritten, 3sat und Phoenix kam die 20-Uhr.-"Tagesschau" auf 10,28 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 33,0%.

Am Morgen, als die Nachrichten aus Japan um die Welt gingen, punktete vor allem n-tv. Der Infosender, der fortan stundenlang berichtete, verzeichnete um 9.30 Uhr seinen höchsten Marktanteil: 420.000 sahen das "News Spezial" – die 8,0% sind das Neunfache des 12-Monats-Durchschnitts (0,9%). N24 war längst nicht so erfolgreich – dort schwankten die Marktanteile am Morgen meist zwischen 3% und 4% – auch diese Werte liegen natürlich klar über dem Sender-Normalniveau. Auch Phoenix informierte stundenlang – mit Marktanteilen bis zu 2,6%.

Abseits der Erdbeben-Katastrophe verzeichnete "Wer wird Millionär?" die höchste Zuschauerzahl des Tages. 5,56 Mio. bescherten ihr 16,9%. "Die ultimative Chart Show" sackte danach auf schwache Werte von 2,72 Mio. und 10,8%. Den ARD-Film "Das Glück ist ein Kaktus" kam ab 21 Uhr auf 5,29 Mio. Seher und 16,7%, die ZDF-Krimiserien "Der Kriminalist" (4,81 Mio. / 14,6%) und "SOKO Leipzig" (5,14 Mio. / 15,9%) waren ebenfalls beliebt. Sat.1 erreichte mit "Die perfekte Minute" 2,97 Mio. Seher und mittelmäßige 9,2%.

Über die 2-Mio.-Marke kam auch ProSieben – mit "Star Wars: Episode III" und 2,32 Mio. Zuschauern. Vox verzeichnete am Vorabend mit "Das perfekte Dinner" 2,25 Mio. Interessenten, in der Prime Time war die 22-Uhr-Episode von "Law & Order: Special Victims Unit" das populärste Programm – mit 1,92 Mio. und 6,8%. RTL II erreichte mit "Zurück in die Zukunft II" 1,40 Mio. Leute, kabel eins mit "Castle" 1,05 Mio.

Der Freitag bei den 14- bis 49-Jährigen:

Auch im jungen Publikum waren die Informationssendungen überdurchschnittlich erfolgreich. Die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten landete mit 1,71 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,5% auf Platz 4, der "ARD-Brennpunkt" kam mit 1,54 Mio. und 12,8% auf Rang 7. "RTL aktuell" sahen um 18.45 Uhr 1,79 Mio. (23,2%) – Platz 3. Am Morgen verzeichnete n-tv Marktanteile von bis zu 7,9%, N24 kam auf Werte um 5% und Phoenix auf bis zu 2,5%.

Das meistgesehene Programm des Tages war hier aber "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" – mit 2,30 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 22,4%. "Wer wird Millionär?" belegt mit 1,88 Mio. und 15,7% Rang 2. Genau so wie das Jauch-Quiz landete auch "Die ultimative Chart Show" deutlich unter dem RTL-Normalniveau – mit 1,58 Mio. und 15,4%. ProSieben erzielte mit "Star Wars: Episode III" ordentliche 12,9% (1,52 Mio.), Sat.1 kam mit "Die perfekte Minute" auf ähnliche 1,50 Mio. und 12,4%. "Pastewka" (1,09 Mio. / 10,1%) und ""Ladykracher" (1,03 Mio. / 11,1%) rutschten danach ins Mittelmaß, "Die Oliver Pocher Show" kam mit ihrer letzten regulären Ausgabe auf wie immer miese 7,0% und "Nur die Liebe zählt" war am Vorabend mit 6,1% ein noch größerer Flop.

Im Ersten kam abseits der Info-Sendungen der Film "Das Glück ist ein Kaktus" mit 0,90 Mio. auf 7,5%, die ZDF-Krimiserie "SOKO Leipzig" erzielte mit 1,11 Mio. 9,1%. Bei Vox war das meistgesehene Programm unterdessen die 22.55-Uhr-Episode von "Law & Order: Special Victims Unit" – mit 1,05 Mio. und 11,8%. RTL II kam mit "Zurück in die Zukunft II" auf 1,09 Mio. und 9,1%, kabel eins mit "Castle" auf 0,73 Mio. und 6,1%. Die von ProSieben gewechselte Serie "Good Wife" floppte auch bei ihrem kabel-eins-Debüt: 0,56 Mio. reichten um 21.15 Uhr nur für 4,6%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige