Fast 11 Mio. sahen das Aus des FC Bayern

Großer Zuschauererfolg für das ZDF: Das 1:0 von Schalke 04 im DFB-Pokal-Halbfinale beim FC Bayern sahen am Mittwoch 10,82 Mio. Fans. Nur eine andere TV-Sendung hatte im bisherigen Jahr 2011 noch mehr Zuschauer - das Fußball-Länderspiel gegen Italien im Februar. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der DFB-Pokal den Tag - mit 3,98 Mio. ganz souverän vor RTL & Co. ZU den Verlierern des Tages gehört u.a. die RTL-Show "Einspruch", die meilenweit unter den RTL-Normalwerten landete.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:

Die 3,98 Mio. jungen Fußballfans reichten dem ZDF beim DFB-Pokal-Halbfinale für einen glänzenden Marktanteil von 30,0%. Kein Wunder, dass kein Konkurrent gegen diesen Topwert ankam. Auch auf den Plätzen 2 und 3 der Tages-Charts folgen ZDF-Programme: das Halbzeit-"heute-journal" sahen 3,15 Mio. (22,9%), die Moderationen von Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn vor und nach dem Spiel 2,79 Mio. (24,4%). Am dichtesten an die ZDF-Werte heran kam RTL. "Die 10 umstrittensten DSDS-Kandidaten" wollten immerhin 2,26 Mio. (17,2%) sehen. "Einspruch – Die Show der Rechtsirrtümer" fiel im Anschluss hingegen deutlich nach unten: auf 1,70 Mio. und völlig unbefriedigende 12,8%. Auch "stern TV" bleibt mit 14,7% weiter im Tief.

Gute behaupten konnten sich unterdessen ProSiebens "Desperate Housewives", die mit 1,79 Mio. und 13,7% nur knapp hinter "Die 10…" von RTL landeten. "How I Met your Mother" litt danach zwar stärker unter dem Fußball, blieb mit 9,3% (1,27 Mio. bzw. 1,21 Mio.) aber nicht so deutlich unter den Sendernormalwerten wie "Einspruch" bei RTL. Ähnliches gilt für Sat.1, das mit der Komödie "Auf der Suche nach dem G-Punkt" 1,18 Mio. und 8,9% erreichte. Das Erste hatte im jungen Publikum mit dem Karneval erwartungsgemäß keine Chance: Nur 0,27 Mio. entschieden sich für "Düsseldorf Helau" – miserable 2,0%. Besser erging es direkt davor der "Tagesschau", die mit 1,36 Mio. auf stolze 12,6% sprang.

In der zweiten Privat-TV-Liga ließ sich Vox kaum vom Fußball beeindrucken, kletterte mit seinen Serien "Law & Order: Special Victims Unit", "Lie to me" und "Crossing Jordan" trotzdem über das Sender-Normalniveau. "Lie to me" fans um 21.05 Uhr beispielsweise 1,37 Mio. junge Zuschauer (10,0%), "Law & Order: Special Victims Unit" kam davor auf 1,24 Mio. und 9,5% und "Crossing Jordan" erreichte um 22 Uhr 1,16 Mio. und 10,3%. Desaströs lief die Prime Time hingegen für RTL II, wo "American Dreamz – Alles nur Show" bei 0,39 Mio. und 2,9% hängen blieb. Immerhin im Mittelmaß landete der "Doppelmord" von kabel eins: 0,.77 Mio. reichten für 5,8%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:

Insgesamt zeigte sich beim zweiten DFB-Pokal-Halbfinale extrem deutlich, wie sehr Fußball-Übertragungen von den teilnehmenden Vereinen abhängig sind. Während dem FC Bayern und Schalke 04 also 10,82 Mio. zusahen, waren es beim Halbfinale Duisburg gegen Cottbus am Vortag 4,59 Mio. und damit nicht einmal halb so viele. Mithalten konnte am Mittwoch im Gesamtpublikum niemand, "Düsseldorf Helau" kam als zweitplatziertes 20.15-Uhr-Prime-Time-Programm auf nur 4,30 Mio. Zuschauer und allenfalls solide 12,9%. Zwischen die beiden Kontrahenten schoben sich u.a. noch das "heute-journal" (8,44 Mio.), die 20-Uhr-"Tagesschau" (5,34 Mio.), die 19-Uhr-"heute"-Sendung (5,07 Mio.) und "RTL aktuell" (4,71 Mio.).

In der Prime Time musste sich RTL mit schwachen Zahlen zufrieden geben: "Die 10 umstrittensten DSDS-Kandidaten" kam mit 3,49 Mio. nur auf 10,4%, "Einspruch" fiel mit nur 2,74 Mio. auf 8,3%. Vergleichsweise besser erging es Vox mit "Law & Order: Special Victims Unit" (2,53 Mio. / 7,5%) und "Lie to me" (2,48 Mio. / 7,3%). Sat.1 kam mit "Auf der Suche nach dem G-Punkt" auf 2,62 Mio. Zuschauer, ProSieben mit den "Desperate Housewives" auf 2,13 Mio., kabel eins mit "Doppelmord" auf 1,64 Mio. und RTL II mit "American Dreamz" auf ganze 0,57 Mio. (1,7%).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige