Kraftakt: Stern noch fix mit Guttenberg-Titel

Wegen Guttenberg stoppt der Stern die Druckmaschinen: Eigentlich wollte das Hamburger Nachrichtenmagazin mit "Wer verdient was" aufmachen. Doch dann trat der Verteidigungsminister zurück und die Chefredakteure Thomas Osterkorn und Andreas Petzold entschieden schnell, das kommende Heft umzubauen. Für die Abonnenten kommt die Aktualisierung allerdings zu spät. Den neuen Titel "Guttenbergs später Rücktritt: 'der schmerzlichste Schritt meines Lebens'" wird es nur im Kioskeinzelverkauf geben.

Anzeige

Die aktualisierte Titelgeschichte umfasst mindestens sechs Seiten im Heft, inklusive einer Kolumne von Chefredaktionsmitglied Hans-Ulrich Jörges, und wurde vom Politik-Ressort gestemmt. Der Stellvertretende Chefredakteur hatte zu Guttenberg in den vergangen Wochen in Talkshows wie "Anne Will" scharf kritisiert.
                                          Neues Cover

Zuletzt hat die Stern-Redaktion eine laufende Produktion im Zuge des Rücktritts von Bundespräsident Horst Köhler im Mai 2010 aktualisiert. Damals gab es eine Geschichte im Heft und eine Ankündigung auf dem Titel – das Cover wurde nicht verändert.

                                            Altes Cover

Der Stern erscheint zurzeit in einer verkauften Auflage von 877.181 Exemplaren. Das entspricht einem Minus von 14 Prozent in fünf Jahren. Der Einzelverkauf ging im selben Zeitraum sogar um ein Fünftel zurück. Im Zwölf-Monats-Trend sank der Gesamtverkauf um zwei Prozent.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige