„Derrick“-Produzent Helmut Ringelmann ist tot

Der "Derrick"-Erfinder Helmut Ringelmann ist am Wochenende in seinem Haus in Grünwald bei München verstorben. Das berichtet Focus Online. Mehr als 1.000 Fernsehmorde gehen auf das Konto des 84-Jährigen, der auch die Fernsehserien "Der Kommissar" und "Der Alte" entwickelte.

Anzeige

Mit Erik Ode als "Der Kommissar" gelang Ringelmann 1969 der erste große Erfolg fürs ZDF. Von der Serie produzierte er 97 Folgen. Danach kamen 281 "Derrick"-Ausgaben mit Horst Tappert sowie Fritz Wepper, 322 "Der Alte"-Folgen mit Siegfried Lowitz und Rolf Schimpf, 130 Folgen der "Polizeiinspektion 1" sowie "Siska" mit Peter Kremer.

ZDF-Intendant Markus Schächter bezeichnete Ringelmann als einen der wichtigsten Produzenten aus der Gründerzeit des deutschen Fernsehens. Schächter: "Helmut Ringelmann hat mit seinen Ermittlern Fernsehlegenden erschaffen; seine Figuren Oberinspektor Derrick, Kommissar Keller und Kriminalhauptkommissar Köster haben auch ihn zur Legende gemacht. Das ZDF ist seinem Ausnahmeproduzenten und jahrzehntelangen Partner dankbar." Im vergangenen Oktober hatte Helmut Ringelmann sich aus dem Fernsehgeschäft zurückgezogen und seine Firma, die Neue Münchener Fernsehproduktion, an Susanne Porsche verkauft.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige