WM und EM bleiben im Free-TV

Welt- und Europameisterschaften im Fußball werden auch künftig nicht im Bezahlfernsehen verschwinden. Wie die dpa berichtet, hat das EU-Gericht in Luxemburg den Plänen der FIFA und der UEFA einen Riegel vorgeschoben.

Anzeige

Die Verbände wollten höhere Einnahmen erzielen, indem sie die Ausstrahlungsrechte von großen Turnieren an Pay-TV-Sender verkaufen. Doch nach Ansicht der Richter könne ein EU-Staat unter bestimmten Bedingungen die Exklusivübertragung von Spitzenpartien im Bezahlfernsehen verbieten, damit diese frei zugänglich seien.
Auf diese sogenannte "Schutzliste" könnten "Großereignisse von erheblicher gesellschaftlicher Bedeutung" gesetzt werden, berichtet die dpa. Sie dürften nur dann im Pay-TV ausgestrahlt werden, wenn sie gleichzeitig in einem Free-TV-Programm zu sehen sind. Das betreffe neben den Olympischen Spielen (Sommer, Winter) auch alle Spiele bei einer Fußball-EM und WM mit deutscher Beteiligung, das Eröffnungsspiel, die Halbfinalspiele und das Finale. Auf der Liste stünden auch die Länderspiele des DFB-Teams und das DFB-Pokalfinale.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige