Milkas neuer Kuhhandel: zart statt hart

Nach 38 Jahren ist Schluss mit einem echten Werbeslogan-Klassiker: Seit 1973 warb Milka mit "der zartesten Versuchung seit es Schokolade gibt". Jetzt wagt die Kraft-Marke einen Neustart mit neuem Claim und Spot. In der von Crispin Porter & Bogusky kreierten Kampagne heißt es jetzt lahm "Trau dich zart zu sein". Immerhin: Die Lila Kuh durfte bleiben und spielt - zumindest in den neuen Werbespots - die Hauptrolle. Allerdings zieht sie von der Alm in die Stadt.

Anzeige
Nicht nur aus Spaß bringt Milka die Kuh näher zu den Menschen. Denn der Bremer Lebensmittelkonzern Kraft will via Marktforschung herausgefunden haben, dass die Konsumenten mehr Menschelndes wünschen. Deshalb auch der neue Claim. Kraft findet laut Werben und Verkaufen, dass es in "einem immer komplexeren sozialen und kulturellen Umfeld zunehmend schwieriger wird, mit lieben Mitmenschen in Verbindung zu bleiben. Oft scheint es sogar mehr im Trend zu sein, auf Distanz zu gehen anstelle sich anderen gegenüber nett oder liebevoll zu verhalten."
Also muss jetzt die Kuh ran und macht sich in dem durchaus unterhaltsamen Spot auf den Weg von der Alm in die Stadt. Die Kuh hat nämlich die Fähigkeit, die Menschen "anzustupsen" und näher zueinander zu bringen. 
Der neue Spot kann mit lustigen Bildern punkten. Allerdings bleibt nicht viel hängen und was das Ganze mit Schokolade zu tun hat, ist auch unklar. 
Die neue Kampagne startet am 15. Februar – einen Tag nach dem für die Schokoindustrie so wichtigen Valentinstag. Vor diesem wichtigen Datum sollte die Kundschaft offenbar nicht verwirrt werden.
Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige