Anzeige

Gerüchte um „kleineres und billigeres“ iPhone

Apple scheint an einer Mini-Version seines iPhones zu arbeiten: Wie Bloomberg berichtet, handele es sich dabei um ein "kleineres und billigeres" Modell des aktuellen Smartphones. Ziel sei es, mit den kostengünstigeren Android-Geräten konkurrieren zu können. Die Wirtschaftsnachrichtenagentur beruft sich dabei auf einen Informanten, der den Prototyp gesehen haben will.

Anzeige

Apple plane, das neue iPhone für rund 200 Dollar und vertragsfrei anzubieten, berichtet Bloombergs Quelle. Zudem soll bei dem Gerät, das bis zu einem Drittel kleiner sein soll als das aktuelle iPhone 4, der Home-Button fehlen. Günstig werde das Mini-iPhone deshalb, weil die verbauten Komponenten denen der momentanen Generation entsprächen. Ein gleichzeitig erscheinendes iPhone 5 solle hingegen mit einer neuen Hardware ausgestattet werden.
Der Insider, auf den sich Bloomberg beruft, spricht von einer möglichen Markteinführung Mitte des Jahres. Genauso gut sei es aber denkbar, dass Apple die Pläne wieder verwerfe, da das Unternehmen häufig an Produkten arbeite, die schließlich nie das Licht der Öffentlichkeit erblickten.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige