Die populärsten People-Themen des Jahres

Er hat bei MEEDIA schon Tradition, der Blick auf die meistverkauften Cover von Bunte, Gala & Co. Welche Themen waren am Kiosk die erfolgreichsten des Jahres, welche Promis fielen durch miserable Verkaufszahlen auf? Das Jahr 2010, dessen komplette IVW-Heftauflagen inzwischen vorliegen, lässt sich so zusammenfassen: Bunte- und Gala-Käufer haben sich über die schwedische Traumhochzeit gefreut, bei in und inTouch dominiert Heidi Klum die Verkaufs-Charts und OK-Leser stehen auf US-Sternchen.

Anzeige

Beginnen wir bei unserem Blick auf die populärsten People-Magazin-Cover des Jahres 2010 beim Klassiker, der Bunten. Etwas mehr als 320.000 Exemplare verkaufte das Magazin im Jahres-Durchschnitt am Kiosk. Ein Heft übertraf diesen Mittelwert um mehr als 110.000 Verkäufe: Ausgabe 26/2010. Die schwedische Traumhochzeit von Victoria und Daniel und das passende 32-Seiten-Special der Bunte fand im Einzelverkauf 432.448 Abnehmer – der unangefochtene Topwert 2010. Auch auf Platz 2 folgt – mit 356.207 Einzelverkäufen ein Cover mit guten Nachrichten: Der Nachwuchs im Hause Boris Becker erkämpfte sich diese starke Zahl. Auf Rang 3 folgt Heft 14 des Jahres – mit einer möglichen neuen Liebe für Caroline von Monaco. Womöglich hat sich die Ausgabe aber auch wegen dem Kachelmann-Teaser gut verkauft: "Sein Leben zwischen Liebe und Lügen". Weitere Jörg-Kachelmann-Titel finden sich auf den ersten Plätzen der People-Charts übrigens bei keinem der fünf Magazine. Die Bunte-Top-3 des Jahres auf einen Blick:

  

Auch bei der Gala führen Victoria und Daniel das Verkaufsranking an. 187.400 Kiosk-Käufer fand das Heft 26/2010 mit der Zeile "Victoria im 7. Himmel". Sie lag damit immerhin mehr als 40.000 Verkäufe über dem Jahres-Durchschnitt der Gala. Und Heft 26/2010 war nicht die einzige erfolgreiche Ausgabe mit dem schwedischen Paar. "Die ersten Fotos aus ihren Flitterwochen" fanden zwei Wochen später mit 176.480 erneut sehr viele Käufer. Ein Doppelsieg für Victoria und Daniel also. Auf Platz 3 folgt schließlich die Nummer 1/2010 mit den "Leiden der Victoria B.".

  

Das dritte in unserer alphabetischen Reihe der fünf People-Magazine, deren Einzelauflagen von der IVW veröffentlicht werden, ist in – Das Star & Style Magazin. Und siehe da: Keine Spur von Victoria und Daniel. Stattdessen führt Heidi Klum die Jahres-Charts an. Die Frage "Wie lange hält ihre Ehe das noch aus?" fand am Kiosk 219.390 Interessenten und war damit eins von drei in-Heften mit mehr als 200.000 Einzelverkäufen. Ebenfalls gelungen ist das der Nummer 28/2010 mit einem weiteren Foto von Victoria Beckham in gebückter Haltung und der Zeile "Einsam & verlassen!", sowie Heft 33/2010 mit "mysteriösen Schlagzeilen um unseren Fußball-Helden" Michael Ballack.

  

Auch bei inTouch finden sich auf den ersten drei Plätzen ausschließlich Ausgaben aus dem Sommer, der traditionell erfolgreichsten Jahreszeit für People-Magazine. Die meisten Käufer fand dabei die Nummer 28/2010 mit Miranda Kerr und der Zeile "Krank durch Diät! Die Stars leiden unter den Folgen ihres Magerwahns". Mit 361.131 Einzelverkäufen landete sie rund 100.000 über dem Jahresdurchschnitt des Magazins. Auf Platz 2 folgt das Heft 31/2010 mit dem "Zicken-Krieg bei den It-Girls" und einer nackten Paris Hilton als Kaufanreiz. Rang 3 geht schließlich an die weinende Lindsay Lohan und die Frage "Treibt der Knast sie in den Tod?".

  

Noch mehr Heidi-Klum-Fans als bei in finden sich offenbar unter den OK!-Käufern. Gleich zweieinhalb der Top-3-Plätze gehen hier an die "Topmodel"-Casterin. Mit 170.176 Kiosk-Käufern das erfolgreichste OK!-Heft des Jahres war die Nummer 35/2010 mit Klum und der Zeile "Ihre dicke Diät-Lüge". Auf Platz 2 wird mit einem Foto von ihr und ihrem Mann Seal gefragt: "Ehe vor dem Aus?". Und auch auf dem dritterfolgreichsten Titel tauscht Klum als Teaser mit der Zeile "Ihr absurder Diät-Wettkampf" auf. Titelheldin war hier aber Megan Fox, deren Hochzeitsfotos das Magazin druckte.

  

Zum Abschluss blicken wir natürlich auch noch auf die fünf Verkaufsflops des Jahres. Bei der Bunten war das die Nummer 51/2010 mit Liz Hurley und der "eiskalten Trennung" von ihrem Ehemann. Nur 289.255 Leute kauften das Heft am Kiosk – 140.000 weniger als die Nummer 26 mit dem schwedischen Hochzeitspaar. Auch bei der Gala war die Ausgabe 51 die schwächste des Jahres. Das Demnächst-Ehepaar Prince William und Kate Middleton interessierte kurz vor Weihnachten nur 112.442 Kiosk-Käufer. Größter in-Flop des Jahres war ebenfalls eine Trennung: Die von Eva Longoria. Die Details zu "So fies wurde sie betrogen!" wollten am Kiosk nur 127.777 kennen lernen.

  

Die inTouch-Macher dürften über ihren Verkaufsflop des Jahres womöglich gar nicht so traurig sein, prangte auf Heft 52/2010 doch eine große Gegendarstellung von David Beckham. Diese unfreiwillig unattraktive Cover-Gestaltung konnte auch auch der "Busen-Blitzer" von Michelle Hunziker nicht ausgleichen, mit 198.082 Einzelverkäufen war das Heft der größte inTouch-Flop 2010. Sogar nur 85.120 Kiosk-Käufer und damit die geringste Zahl aller fünf Magazine fand OK! mit der Ausgabe 48/2010. Interessanterweise sind auch hier das englische Paar Kate Middleton und Prince William zu sehen, die 2010 damit gleich zwei Flop-Cover zierten. 2011 können sie das wieder ausgleichen – mit den Fotos ihrer Hochzeit, die sich dann auf Bunte, Gala & Co. sicher wieder exzellent verkaufen werden.

 

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Pingback: sexleksaker
  2. Pingback: www.bluescreen.se
  3. Pingback: My Homepage

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige