Anzeige

RTLs Dschungelcamp besiegt auch „DSDS“

Das Dschungelfieber der Deutschen steigt und steigt. Am Samstag besiegte "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" erstmals in dieser Staffel auch im jungen Publikum den RTL-eigenen Konkurrenten "Deutschland sucht den Superstar". 4,87 Mio. 14- bis 49-Jährige wollten sehen, was im australischen Dschungel passiert (Staffelrekord!), 4,54 Mio. interessierten sich für Dieter Bohlens Ego-Show um 20.15 Uhr. Die Konkurrenz war chancenlos, am besten lief es dort noch für Das Erste und Sat.1.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Im Gesamtpublikum hatte "Ich bin ein Star" im Fernduell mit "DSDS" schon am Mittwoch die Nase vorn, doch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es diesmal die Premiere. Die 4,87 Mio. Dschungel-Fans bedeuten gleichzeitig einen neuen Staffelrekord, denn der bisherige Rekord vom Freitag wurde knapp verbessert. Zwischen den Marktanteilen von 36,9% ("DSDS") und 42,1% ("Ich bin ein Star") konnte die Comedyshow "Kaya Yanar & Paul Panzer – Stars bei der Arbeit" zwar nicht mithalten, doch mit 3,35 Mio. jungen Zuschauern und 26,0% blieb auch sie deutlich über den RTL-Normalwerten. Der Tagesmarktanteil erreichte damit 24,8%, im Monats-Durchschnitt liegt RTL derzeit bei fabelhaften 20,1%. In den Tages-Charts kamen die größten Konkurrenten vom Ersten: Die 20-Uhr-"Tagesschau" belegt mit 1,79 Mio. und 16,1% Platz 6, die Bundesliga-"Sportschau" mit 1,56 Mio. und 16,3% Rang 8. Sie litt allerdings diesmal etwas unter der parallel stattfindenden Handball-WM im ZDF. Auch um 20.15 Uhr lief es im Ersten gut weiter: 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährige (9,1%) entschieden sich für die "Mordkommission Istanbul" – kein anderer RTL-Konkurrent hatte um 20.15 Uhr so viel junges Publikum.

Das ZDF kann wie angedeutet mit den Handball-Quoten zufrieden sein: 1,27 Mio. reichten um 18.30 Uhr trotz Bundesliga-Fußball im Ersten für 13,2%. Die beiden Biathlon-Weltcup-Rennen um 13 Uhr und 15.30 Uhr kamen mit 1,02 Mio. bzw. 1,09 Mio. jungen Fans sogar auf Marktanteile von 19,2% und 17,5%. Um 20.15 Uhr ging es im ZDF erwartungsgemäß nach unten: Immerhin 0,64 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich aber für "Willkommen bei Carmen Nebel" – 5,1%. Halbwegs zufrieden kann angesichts der starken Konkurrenz auch Sat.1 sein: "Navy CIS: L.A." blieb um 20.15 Uhr mit 1,06 Mio. zwar bei 8,6% hängen, aber "Criminal Minds" kletterte um 21.15 Uhr und 22.15 Uhr mit zwei Episoden immerhin auf Werte von 1,42 Mio. und 11,0% bzw. 1,29 Mio. und 10,5%.

Miserabel lief es hingegen für ProSieben: 0,98 Mio. und 7,8% für "Annapolis – Kampf um Anerkennung" sind eher Zahlen, die in die zweite Privat-TV-Liga gehören. "Mission: Impossible 3" fiel um 22.10 Uhr sogar auf noch bittere 6,6%. Gegen einen Sender der zweiten Liga verlor ProSieben um 20.15 Uhr tatsächlich auch: Vox kam mit "Voll auf die Müsse" auf sehr ordentliche 1,01 Mio. und 8,0%. kabel eins landete mit "James Bond: Lizenz zum Töten" und Zahlen von 0,76 Mio. und 6,0% immerhin halbwegs im Mittelmaß, RTL II kann mit seinen erzielten 3,2% für "Merlin" hingegen überhaupt nicht zufrieden sein.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt reichte es der Dschungelshow nicht ganz zum Tagessieg. Schuld daran hatte die 20-Uhr-"Tagesschau", die sich 7,81 Mio. Neugierige im Ersten anschauten – ein Top-Marktanteil von 25,7%. "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" folgt mit 7,79 Mio. Sehern und 29,7% hauchdünn dahinter, "Deutschland sucht den Superstar" belegt mit 7,04 Mio. und 21,6% Platz 3. Der härteste RTL-Konkurrent im Prime-Time-Kampf hieß auch ab 20.15 Uhr ARD: Stolze 6,28 Mio. Menschen bescherten der "Mordkommission Istanbul" einen Marktanteil von 19,1% und schoben sie vorbei am ZDF-Kontrahenten "Willkommen bei Carmen Nebel", den 5,70 Mio. (17,7%) einschalteten. Das ZDF war dafür am Nachmittag nicht zu schlagen: 4,41 Mio. (32,6%) sahen um 13 Uhr die Biathlon-Staffel der Damen, 4,57 Mio. (27,9%) um 15.30 Uhr den Biathlon-Massenstart der Herren.

Abseits der großen drei Sender gab es keine Zuschauerzahlen über der 3-Mio.-Marke. Sat.1-Serie "Criminal Minds" setzte sich mit 2,49 Mio. Sehern um 21.15 Uhr an die Spitze des Feldes, der Marktanteil lag bei unbefriedigenden 7,6%. ProSieben blieb mit "Annapolis – Kampf um Anerkennung" sogar bei miesen Werten 1,36 Mio. und 4,2% hängen, verlor damit um 20.15 Uhr auch gegen Vox und kabel eins. Bei Vox kam "Voll auf die Nüsse" auf 1,37 Mio. Zuschauer, kabel eins sammelte mit "James Bond: Lizenz zum Töten" 1,64 Mio. Fans ein. RTL II versagte hingegen auch im Gesamtpublikum – mit nur 0,77 Mio. Sehern für "Merlin".

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige