Anzeige

Sat.1 räumt kräftig mit „Tintenherz“ ab

Der Prime-Time-Gewinner des Donnerstags heißt Sat.1: Mit der Free-TV-Premiere der Bestseller-Verfilmung "Tintenherz" lockte der Sender 2,64 Mio. 14- bis 49-Jährige an - ein toller Marktanteil von 20,3% und der Sieg gegen RTL. Dort blieb die zweite Staffel der Serie "Countdown" klar hinter den Erwartungen zurück: 2,00 Mio. junge Zuschauer reichten um 21.15 Uhr nur für schwache 15,1%. Den Tagessieg holte sich aber Vorabend-Soap "GZSZ", im Gesamtpublikum gewann "Der Bergdoktor" vom ZDF.

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,85 Mio. beförderten die RTL-Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" auf wieder sehr starke 26,0% und bescherten ihr den Tagessieg. Immerhin 2,38 Mio. (18,2%) sahen danach noch "Alarm für Cobra 11", doch der Staffelauftakt von "Countdown" ging mit Werten von 2,00 Mio. und 15,1% etwas in die Hose. Erst um 23.10 Uhr kletterte "CSI" mit 20,6% dann wieder über die Sendernormalwerte. Der 20.15-Uhr-Star hieß hingegen wie angedeutet "Tintenherz". 20,3% ist ein Marktanteil, den Sat.1 nicht alle Tage holt. Auch "Kerner" profitierte im Anschluss von dem starken Film, holte sich mit seinem Magazin und 1,13 Mio. jungen Zuschauern gute 13,4%.

ProSieben kann mit der "großen Quatsch Variety Show" ebenfalls zufrieden sein. Zwar erzielte sie mit 1,69 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 14,2% keine Super-Quoten, sprang aber recht komfortabel über den Sender-Durchschnitt der vergangenen 12 Monate (11,6%). "TV total" rundete den ordentlichen Abend mit 13,8% ab. Ganz schwach lief es hingegen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – u.a. mit 4,1% für den ARD-Film "Alles was recht ist – Väter, Töchter, Söhne" und 6,2% für die ZDF-Serie "Der Bergdoktor". Bessere Zahlen gab es davor für die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten immerhin 9,1% erreichte, sowie am Nachmittag für den Biathlon-Weltcup, dem 0,54 Mio. junge Fans zu guten 11,6% reichten.

In der zweiten Privat-TV-Liga war Vox erfolgreich: Für die Komödie "Jungfrau (40), männlich, sucht…" entschieden sich um 20.15 Uhr 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige – ein Marktanteil von 10,4%. RTL II blieb mit "Law & Order: New York" hingegen bei schwachen 4,1% hängen, kam mit dem "Frauentausch" immerhin auf solide 6,4%. kabel eins kam mit der "Navy CIS"-Doppelfolge nur auf schlechte Marktanteile von 4,6% und 5,0%, versagte danach auch noch mit dem Klassiker "Dirty Harry II" und 4,1%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt hatte die ZDF-Serie "Der Bergdoktor" die Nase vorn. 5,26 Mio. entschieden sich für den Auftakt der dritten Staffel – im Gegensatz zum jungen Publikum ein guter Marktanteil von 15,8%. Damit war die Serie auch das einzige Programm, das am Donnerstag die 5-Mio.-Marke überspringen konnte. Schärfster Prime-Time-Verfolger war die RTL-Serie "Alarm für Cobra 11" mit 4,26 Mio. Sehern, gefolgt vom Sat.1-Film "Tintenherz", der mit 4,26 Mio. gute 12,9% erzielte, damit aber klar unter dem blieb, was im jungen Publikum erreicht wurde. Zwischen den "Bergdoktor" und "Cobra 11" schoben sich noch eine Reihe von Programmen, die vor 20.15 Uhr zu sehen waren, allen voran "RTL aktuell" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit je 4,58 Mio. Sehern.

Am Nachmittag holte sich der Biathlon-Weltcup Traumquoten: 3,37 Mio. Fans sahen ab 14.15 Uhr im Ersten zu – grandiose 25,3%. Damit landete der Wettkampf auch vor allem Nicht-ARD-ZDF-RTL-Sat.1-Prime-Time-Programmen. Hier erreichte "Die große Quatsch Variety Show" von ProSieben immerhin 2,46 Mio. Leute und gute 8,5%. Vox kam mit "Jungfrau (40), männlich, sucht…" auf 1,82 Mio. Zuschauer und 5,8%, RTL II blieb mit dem "Frauentausch" bei Werten von 1,24 Mio. und 4,4% hängen, kabel eins mit "Navy CIS" bei 1,25 Mio. und 3,9%.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige