Jamie: G+J startet neue Koch-Zeitschrift

Trotz Mälzer & Co.: Bei vielen deutschen Küchenfans ist der englische Starkoch Jamie Oliver Kult. Seine Bücher sind Bestseller, das Ende 2010 gestartete "Jamies 30 Minuten Menüs" hat bereits 65.000 Exemplare verkauft. Nun erhält der 35-Jährige hierzulande eine weitere Bühne: Gruner + Jahr bringt sein Magazin Jamie ab März alle zwei Monate. Kern des Konzepts ist es, den Lesern eine Kombination von Kochen und Lifestyle zu vermitteln, ganz nach Olivers Herd-Philosophie: jung, gesund, urban und cool.

Anzeige

Am 10. März 2011 wird die erste Ausgabe am Kiosk liegen. Verheißungsvoller Frühlingstitel: "Auf nach Italien!" Nach Angaben von Gruner + Jahr spiegelt die Zeitschrift, die in England 80 bis 90 Tausend Hefte verkauft, "den Anspruch der urbanen Besser-Esser-Generation, die Kochen als Erlebnis unter Freunden zelebriert". Und dabei legt der Koch bei der Erarbeitung der Magazininhalte selbst Hand an und fungiert als Editor-at-Large: "Für die Artikel hat er sich selbst auf die Reise gemacht und kocht unterwegs mit Freunden. Er gibt dem Heft Gesicht und prägt es durch seine sehr persönlichen Tipps rund um die Themenbereiche Food und Lebensstil."
Im Verlagshaus am Baumwall geht man den Neustart selbstbewusst an. 100.000 Stück wird die Druckauflage betragen, 50.000 verkaufte Hefte sind das Wunschziel. Auch der Copypreis ist ehrgeizig: 4,90 Euro wird Jamie pro Ausgabe kosten. Alexander Schwerin, Verlagsleiter Exclusive & Living bei G+J, sieht die Akquise als "ideale Ergänzung des bestehenden Portfolios", zu dem neben Essen & Trinken sowie den dazugehörigen Extensions auch der auf eine spitze Zielgruppe zugeschnittene Männertitel Beef! sowie die überaus erfolgreiche Web-Community Chefkoch.de gehört. 
Jamie soll den Lesern saisonale und regionale Koch- und Küchentipps, neue Ideen sowie Beiträge über Restaurants und landestypische Spezialitäten aus der ganzen Welt bieten. Schon auf den ersten Blick wirkt das Magazin "very british", was Typo, Präsentation, Bildsprache und eine Extraprise englischen Humor angeht. Die Zeitschrift richtet sich überwiegend an Frauen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren und hat im Schnitt 124 Seiten. Thema der ersten Ausgabe ist die italienische Küche – mit Land, Leuten und Rezepten, die Jamie Oliver auf seinen Reisen entdeckt hat.
 
Jamie Oliver ist als Marke der Inbegriff des trendigen TV-Kochs, jeder zweite Deutsche kennt ihn. Seine Fernsehkarriere begann er 1999 in Großbritannien. Inzwischen hat Jamie Oliver 5.000 Mitarbeiter. Sein Küchenimperium umfasst 19 Restaurants, Fernsehserien, Kochbücher, DVDs und verschiedene Küchen- und Haushaltsprodukte. Seine Stiftung, die Jamie Oliver Foundation, engagiert sich in Großbritannien, den USA und Australien für die gesunde Ernährung von Erwachsenen und Kindern. Im November wurde Jamie Oliver als Ehrenpreisträger im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises in Düsseldorf ausgezeichnet.
 
Jamie Oliver sagt: "Ich bin seit etwa zehn Jahren mit meinen Büchern, Kochsendungen und Produkten in Deutschland vertreten. Nun ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um auch das Magazin auf Deutsch herauszubringen. Ich bin sicher, dass Sie die wunderbaren Gerichte, die schönen Fotos und die großartigen Beiträge, die wir in jeder Ausgabe präsentieren, lieben werden. Jede Ausgabe ist etwas Besonderes."
 
G+J-Verlagsleiter Exclusive & Living, Alexander Schwerin, freut sich über den Neuzugang: "Jamie erweitert die Foodkompetenz unserer Verlagsgruppe perfekt. Wir freuen uns, dass wir diesen großen Namen unter den internationalen Koch-Stars an das Haus Gruner + Jahr gebunden haben. Jamie Oliver gibt dem Magazin Gesicht und prägt es durch seine persönlichen Tipps."
 
Die Kampagne zur Einführung von Jamie wird von der Hamburger Agentur gudella,barche. gestaltet. Chefredakteur des neuen Magazins ist Wolfgang Zahner, der diese Funktion zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chefredakteur von Essen & Trinken für jeden Tag übernimmt. 2011 erscheinen fünf Ausgaben (EVT: 10.03., 12.05., 14.07., 08.09., 10.11.2011) Anzeigenschluss für das erste Heft ist der 26. Januar, eine 1/1 Seite 4c kostet 12.500 Euro. Die Anzeigenvermarktung liegt in der Linie Style von G+J Media Sales. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige