Hugh Hefner kauft Playboy zurück

Alt-Playboy Hugh Hefner kauft sich sein Heft zurück. Der Mutterkonzern der Zeitschrift, Playboy Enterprises Inc, stimmte einem Angebot für eine Übernahme der ausstehenden 30 Prozent zu. Der Kaufpreis soll bei rund 160 Millionen Dollar liegen.

Anzeige

Wie Techcrunch berichtet, will Hugh Hefner die Aktien für 6,15 Dollar pro Stück kaufen, zwölf Prozent mehr, als er vor wenigen Monaten geboten hatte. Damit endet ein langer Bieterwettstreit mit der Firma FriendFinder Networks Inc..
Hefners Angebot diene dem Interesse des Unternehmens, begründete Aufsichtsratsmitglied Sol Rosenthal die Entscheidung. Die Aktie legte nach Bekanntgabe des Deals um 17 Prozent zu. Von Ende Januar an haben Playboy-Aktionäre vier Wochen Zeit, die Offerte anzunehmen. Erreicht Hefner sein Ziel, würde Playboy von der Börse genommen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige