Peter Frey lästert über ARD-Talkshow-Schwemme

Pünktlich zum neuen Jahr stellt Peter Frey in einem großen FAZ-Interview seine Agenda für das kommende Jahr vor. Der ZDF-Chefredakteur erklärt vor allem die neuen Schwerpunkte am Sonntagvorabend, Dienstag- und Mittwochabend. Besonders spannend ist jedoch, was er zum neuen ARD-Talkshow-Konzept zu sagen hat.

Anzeige

"Es besteht das Risiko einer Kannibalisierung", zitiert ihn die FAZ. "Ich glaube nicht, dass sich Günther Jauch und Frank Plasberg auf eine friedliche Koexistenz verständigen, nach dem Motto: Merkel kommt sonntags zu mir, Guttenberg geht montags zu dir." Das ZDF dagegen konzentriert sich nur auf Maybrit Illner ("Die beste im deutschen Fernsehen."), die für beständige Qualität und Originalität sorge.
"Abgesehen davon: Talkshows haben mit den ältesten Zuschauerdurchschnitt. Und das an fünf Abenden hintereinander? Das ist waghalsig und kein Schritt in die Zukunft."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige