Facebook offiziell 50 Milliarden Dollar wert

Traumstart ins neue Jahr für das weltgrößte soziale Netzwerk: Nach einem spektakulären Investment der Wall Street-Ikone Goldman Sachs wird Facebook nun offiziell mit 50 Milliarden Dollar bewertet. Die wertvollste Investmentbank der USA sicherte sich für 450 Millionen Dollar Anteile am Social Network zu der enormen Bewertung, die zuletzt auch im Handel mit Mitarbeiteraktien am Sekundärmarkt erzielt worden war. Gleichzeitig dürfte Goldman damit gute Karten beim kommenden Börsengang haben.

Anzeige

Traumstart ins neue Jahr für das weltgrößte soziale Netzwerk: Nach einem spektakulären Investment der Wall Street-Ikone Goldman Sachs wird Facebook nun offiziell mit 50 Milliarden Dollar bewertet. Die wertvollste Investmentbank der USA sicherte sich für 450 Millionen Dollar Anteile am Social Network zu der enormen Bewertung, die zuletzt auch im Handel mit Mitarbeiteraktien am Sekundärmarkt erzielt worden war. Gleichzeitig dürfte Goldman damit gute Karten beim kommenden Börsengang haben.

Wenn es noch Zweifel an der turmhohen Bewertung von Facebook gegeben hatte, sind die nun ausgeräumt: Nicht nur durch den Handel mit Mitarbeiteraktien am wenig transparenten Sekundärmarkt, sondern nun auch durch ein Großinvestment der Wall Street-Ikone Goldman Sachs wird Facebook offiziell mit 50 Milliarden Dollar bewertet. Das berichtet am Morgen die New York Times.
Facebook konnte sich demnach in einer neuen Finanzierungsrunde 450 Millionen Dollar von der mit Abstand wertvollsten Investmentbank der USA sichern, während der langjährige Facebook-Investor Digital Sky Technologies (DST) weitere 50 Millionen Dollar beisteuerte. Facebook startet 2011 also mit seiner größten Finanzierungsrunde über eine stattliche halbe Milliarde Dollar.

Goldmans 450 Millionen-Investment: Ritterschlag von der Wall Street
Die Bedeutung des Goldman-Deals könnte größer kaum sein. Nicht mehr nur Wagniskapitalgeber aus der Silicon Valley oder der Technologie-Szene wie Peter Thiel, Microsoft oder DST investieren in das weltgrößte Social Network, sondern nun auch die erste Adresse der Wall Street.

Klar ist damit: Die vermeintliche Mond-Bewertung am Sekundärmarkt, vor der zuletzt sogar die US-Börsenaufsicht gewarnt hatte, ist real – Facebook ist tatsächlich schon jetzt 50 Milliarden Dollar wert! Der Einstieg von Digital Sky über 500 Millionen Dollar zu einer Bewertung von knapp 10 Milliarden Dollar vor etwa zwei Jahren und Microsofts 1,6 Prozent-Anteil zu 15 Milliarden Dollar sehen damit heute wie absolute Spitzen-Investments aus.

Mark Zuckerberg schon 15 Milliarden Dollar schwer?
Mit der happigen Bewertung von 50 Milliarden Dollar auf Basis von geschätzten Umsätzen von 2 Milliarden Dollar im angelaufenen Jahr ist Facebook bereits heute schon deutlich mehr wert als Yahoo oder eBay – tatsächlich fehlen Facebook nur noch wenige Milliarden, um die beiden Dot.com-Pioniere zusammen zu überholen.

Der Goldman-Deal eröffnet gleichzeitig eine neue Perspektive für die Börsenpläne des Social Networks, über deren Zeitpunkt lange gemutmaßt wurde. Angesichts des Investments der führenden Wall Street-Bank liegt nahe: Das IPO dürfte eher früher denn später kommen – 2012 wird von Branchenexperten immer wieder als Zeitraum genannt. Goldman Sachs dürfte sich mit seinem Investment die Eintrittskarte für den größten Internet-Börsengang seit Google gleichzeitig gesichert haben.

Und Mark Zuckerberg den Platz auf den vordersten Plätzen der Forbes-Liste: Auf Basis seiner Firmenanteile von geschätzten 30 Prozent wäre Mark Zuckerberg damit bereits 15 Milliarden Dollar schwer – und damit exakt auf Augenhöhe mit Googles Golden Boys Larry Page und Sergey Brin.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige