„Geil ist geil“: Saturns Gaga-Kampagne

Saturn wird nächstes Jahr 50. Deswegen bringt die Elektronik-Fachmarktkette nach Alice Coopers Weltraumkneipe und alienähnlicher Unterstützung durch Tokio-Hotel den nächsten Oberfreak. Michael Buffer, Sport-Fans durch seine sirenenartigen Ansagen bei internationalen Box-Events und sein langgezogenes "Let's get ready to ruuuuuuumble" ein Begriff, soll den Kunden auf allen Kanälen ordentlich einheizen. Ebenso laut und gagaesk wie Buffer selbst ist der sinnleere neue Kampagnenclaim: "Geil ist geil".

Anzeige

Der freche Slogan greift den Kult-Werbeklassiker „Geiz ist geil“ auf. So verstärkt und erweitert Saturn noch einmal die ursprüngliche Botschaft, die lediglich niedrige Preise inszenierte. Musikalisch unterlegt wird „geil ist geil“ mit der Melodie des Evergreen „Live is life“ der österreichischen Rockband Opus. Mit dem lauten Organ des Box-Anchormans und dem ebenso lauten Slogan dürfte die Kampagne nicht Jedermanns Geschmack treffen. Trotzdem denkt das Unternehmen gar nicht daran, leiser zu werden.

###YOUTUBEVIDEO###

„In den vergangenen Jahrzehnten hat Saturn immer wieder bewiesen, dass wir den Mut für auffällige und aufmerksamkeitsstarke Werbemaßnahmen haben“, sagt Carsten Strese, Mitglied der Geschäftsführung der Saturn Management GmbH. „Die Jubiläumskampagne setzt in dieser Hinsicht noch eins drauf. Mit einem Augenzwinkern und einer plakativen Botschaft zeigen wir, dass Saturn 50 Jahre jung ist.“

Ab Januar bis Ende 2011 werden die neuen Spots in Funk und Fernsehen ausgestrahlt. Zusätzlich wirbt Saturn in Print-Anzeigen, auf Plakaten, online sowie am Point of Sale. Auch international wird die „geil ist geil“-Kampagne im Laufe des Jubiläumsjahres zum Einsatz kommen. Die neue Saturn-Kampagne wurde von der Agentur Scholz&Friends (Berlin) entwickelt. Die Produktion der TV-Spots verantwortet Bakery Films (Hamburg), die Regie führte Pet & Flo. Die Mediaagentur für die TV-Kampagne ist Mediaplus (München). Die Entwicklung der Online-Kampagne übernahm Scholz&Friends Interactive (Berlin). Umgesetzt wird diese von der Agentur coma AG (München).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige