FTD-App jetzt mit Paid-Angebote

Bislang war die iPhone-Applikation der Financial Times kostenlos. Jetzt bauen die Hamburger ihr Angebot zu einem Freemium-Service um. Die 2.0-Version beinhaltet eine Download-Option, Push-Nachrichten, Vorlese-Funktion und die Integration des Abo-Shops. Zu kaufen ist das neue Angebot jedoch nicht. Die Zusatzdienste stehen ausschließlich den Abonnenten der Wirtschaftszeitung zur Verfügung.

Anzeige

"Die neue iPhone-App der FTD ist noch besser auf die speziellen Bedürfnisse mobiler User ausgerichtet", sagt Dr. Anton Notz, Redaktionsleiter FTD.de. "Vor allem unseren Abonnenten bieten wir damit einen echten Mehrwert."

Für Holger Fischbuch, Leiter Electronic Media G+J Wirtschaftsmedien, ist die iPhone-App 2.0 "der nächste logische Schritt auf dem Weg hin zum Angebot von Paid Apps nach dem erfolgten Ausbau einer signifikanten Grundreichweite. In den kommenden Wochen und Monaten werden wir die Strategie des Ausbaus weiterer Premium-Mehrwerte konsequent weiterverfolgen und dabei das Geschäft mit mobilen Services stetig vorantreiben."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige