Anzeige

Schwächstes „Popstars“-Finale aller Zeiten

Das ist dann doch eine kleine Überraschung: Das Finale der insgesamt neunten "Popstars"-Staffel hatte so wenige Zuschauer wie kein Finale zuvor. Nur 1,63 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten die Show am Donnerstag ein - ordentliche, aber keineswegs sehr gute 14,5%. Kein wirklich Erfolg versprechender Start der neuen "Popstars"-Band LaVive. Der Tagessieg ging stattdessen an RTL: "GZSZ" gewann vor "Bones und "CSI". Im Gesamtpublikum gewann "Das unglaubliche Quiz der Tiere".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die "Popstars" konnten damit sogar die Zahlen aus der Vorwoche nur hauchdünn verbessern – und das, obwohl das Staffel-Finale anstand. Offenbar war die letzte Entscheidung also nicht spannend genug, damit viele einschalten. Gegen RTL hatte ProSieben also keine Chance, doch auch Vox landete in der Prime Time vor den "Popstars". Dort entschieden sich nämlich 1,68 Mio. 14- bis 49-Jährige für den Film "Oceans Eleven" – starke 13,8%. Auf den ersten fünf Plätzen finden sich aber ausschließlich RTL-Programme: Hinter dem Tagessieger "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (2,30 Mio.) auch noch die drei Abendserien "Bones" (2,08 Mio. / 16,6%)), "CSI" (1,83 Mio. / 18,3%) und "Lasko" (mit erneut schwachen Werten von 1,73 Mio. und 14,2%). Auf Platz 5: "RTL aktuell".

ProSieben konnte die "Popstars"-Quoten immerhin auch noch auf das Magazin "red!" ausdehnen: Dort sahen 0,97 Mio. 14- bis 49-Jährige zu – 14,6%. "TV total" erreichte noch ordentliche 13,0%. Apropos ordentlich: So sind auch die Zahlen der Sat.1-Komödie "Jingle Bells – Eine Familie zum Fest" einzuordnen: 1,57 Mio. junge Zuschauer reichten hier für 12,7%. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gab es unterdessen solide 0,79 Mio. und 6,3% für "Das unglaubliche Quiz der Tiere" im Ersten und schwache 0,61 Mio. und 5,0% für "Die Bergwacht" des ZDF. Am besten lief es für die 20-Uhr-"Tagesschau" – mit 1,07 Mio. und 9,9%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wie erwähnt Vox-Film "Ocean’s Eleven" durch – mit dem zweiten Prime-Time-Platz hinter RTL. "Lethal Weapon 4 – Zwei Profis räumen auf" holte ab 22.35 Uhr sogar einen noch besseren Marktanteil: 14,1% mit 0,87 Mio. 14- bis 49-Jährigen. RTL II erzielte immerhin 7,0% mit "Law & Order: New York" und 7,8% mit dem "Frauentausch", kabel eins blieb mit der "Navy CIS"-Doppelfolge und Marktanteilen von 6,1% und 5,8% etwas hinter den Erwartungen zurück.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt finden sich keine RTL-Serien, keine "Popstars "Und auch kein "Ocean’s Eleven" an der Spitze der Charts. Stattdessen belegen ARD und ZDF sechs der sieben Top-Ränge. Den Tagessieg holte sich dabei "Das unglaubliche Quiz der Tiere" mit starken Werten von 5,79 Mio. und 18,3%. Direkt dahinter folgt ein Nachrichten-Trio aus "RTL aktuell" (4,68 Mio.), der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,59 Mio.) und der 19-Uhr-"heute"-Ausgabe mit 4,33 Mio. Neugierigen. Auch die Ränge 5 bis 7 gehen an das ZDF: Die Vorabendserien "Notruf Hafenkante" (4,33 Mio.) und "SOKO Stuttgart" (4,29 Mio.) schlugen dabei die Prime-Time-Serie "Die Bergwacht", die auf 4,13 Mio. Seher kam.

RTLs erfolgreichstes Abendprogramm "Bones" folgt mit 3,60 Mio. Zuschauern und unbefriedigenden 11,7% erst auf Platz 9. Das Feld der restlichen Sender wird von der Sat.1-Komödie "Jingle Bells – Eine Familie zum Fest" angeführt: 2,65 Mio. Leute entschieden sich für den Film. Vox folgt mit den 2,44 Mio. "Ocean’s Eleven"-Fans dahinter, noch vor den ProSieben-"Popstars", die nur 2,13 Mio. Leute sehen wollten. kabel eins erreichte mit "Navy CIS" um 21.15 Uhr 1,47 Mio. Menschen, RTL II mit "Law & Order: New York" 1,37 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige