DerWesten: Kloß ist neuer Chefredakteur

Ulrich Reitz verteilt die Macht: Seit fast genau einem Jahr machte der Chefredakteur der gedruckten WAZ den Job als Online-Boss gleich mit. Er übernahm die Position von Katharina Borchert, die als Geschäftsführerin zu Spiegel Online wechselte. Jetzt delegiert Reitz und beruft mit Thomas Kloß einen Vertrauensmann auf den Online-Chefsessel. Der 45-Jährige arbeitete zuletzt als Chef vom Dienst und Leitender Redakteur und ist bereits seit 14 Jahren bei der Essener Zeitung.

Anzeige

Die Entscheidung für Kloß ist auch eine Bestätigung der Neuausrichtung des Nachrichtenportals. Unter Borchert war DerWesten.de sowohl als überregionale wie auch als lokale Web-Plattform gestartet. Reitz leitete eine Konzentration auf die NRW-Themen ein. Zudem arbeitet die Online-Redkation seit diesem Frühjahr eng mit dem Content Desk der Tageszeitungen WAZ, Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung (NRZ) und Westfälische Rundschau (WR) zusammen.

„Regionale und lokale Nachrichten im Fokus: Das ist DerWesten.de. Wir freuen uns, dass Thomas Kloß mit seiner journalistischen Erfahrung und Kompetenz die verantwortungsvolle Aufgabe übernimmt, die Redaktion in diesem Sinne zu führen“, kommentiert Ulrich Reitz. „Print und Online werden künftig noch enger miteinander verzahnt, die Crossmedialität unseres Content Desks wird weiter ausgebaut.“

Als Chefredakteur Online bleibt Thomas Kloß weiterhin Mitglied der WAZ-Chefredaktion.

Im November erreichte das Nachrichtenportal laut IVW rund 59 Millionen Page Impressions und 8,14 Millionen Visits. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies bei den Besuchen ein Plus von 15 Prozent. Trotz dieses Wachstums gelang es den Essenern bislang nicht den großen NRW-Rivalen von der Rheinische Post zu überholen. RP-Online kam im November auf 11,5 Millionen Visits.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige