Iran: inhaftierte BamS-Reporter vor Freilassung

Die beiden seit zwei Monaten in Iran inhaftierten Reporter der Bild am Sonntag kommen offenbar noch vor Weihnachten frei. Das stellte laut der Süddeutschen Zeitung ein Sprecher des Außenministeriums in Teheran in Aussicht. Allerdings hat nicht das Außenministerium, sondern die iranische Justiz darüber zu entscheiden.

Anzeige

"Weihnachten rückt näher, und die beiden deutschen Häftlinge könnten freigelassen werden und zu ihren Familien zurückkehren", zitiert die Süddeutsche Zeitung den Sprecher. Ein Mitarbeiter von Präsident Mahmud Ahmadinedschad hatte hingegen gesagt, die Journalisten könnten Weihnachten mit ihren Familien in der deutschen Botschaft in Teheran verbringen.
Der Reporter und der Fotograf der BamS wollten in Iran ein Interview mit dem Sohn der wegen Ehebruchs zum Tode verurteilten Sakine Mohammadi Aschtiani führen. Doch weil die beiden nach Regierungs-Angaben nur mit Touristen-Visa unterwegs waren, werden sie wegen eines Einreiseverstoßes festgehalten. Am 10. Oktober wurden sie in der nordwestiranischen Stadt Täbris von der Polizei aufgegriffen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige