Harte Zeiten für Anne Will

Jauch am Sonntag, Plasberg Montag, Maischberger Dienstag, Will Mittwoch, Beckmann Donnerstag: So stellt sich ARD-Programmdirektor Volker Herres nach Informationen des Tagesspiegel die Talk-Zukunft im "Ersten" vor. Die Intendanten beraten noch, ein Opfer scheint sicher: Dokumentationen werden keinen prominenten Platz mehr haben.

Anzeige

Tagesspiegel-Autor Joachim Huber erkennt in Herres‘ Plan sowohl eine Hackordnung (ungefähr so: Plasberg und Maischberger vor Will und Beckmann, Jauch außer Konkurrenz) als auch eine inhaltliche Strategie: "Jauch und Plasberg werden nach Informationen aus der ARD die Nummer der harten politischen Jungs spielen. Maischberger und Beckmann pflegen weiterhin ihre Talknote aus Volksfürsorge und Kummerkasten."
Harten Zeiten sieht nach diesem Entwurf Anne Will entgegen, die – beginnend im Herbst 2011 – am Mittwoch um 22.45 Uhr gegen die ZDF-Konkurrenz von Maybrit Ilner antreten müsste.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige