B.Z. am Sonntag bekommt neue Optik

Die B.Z. am Sonntag erscheint ab 21. November in neuer Optik und mit neuen Inhalten. Damit will der Springer-Verlag die Zeitung stärker zur Lektüre für die ganze Familie entwickeln.

Anzeige

"Mit der Neugestaltung bietet die Sonntagszeitung eine optimierte Leserführung. Die einzelnen Ressorts und Themen sind durch eine neue Struktur klar gekennzeichnet", heißt es in einer Mitteilung des Berliner Medienhauses. Auch auf dem Titel ändert sich die Optik: Das Logo der B.Z. am Sonntag erhält einen neuen Platz und steht künftig in der Mitte des oberen Seitendrittels.
Den Leseeinstieg in das überarbeitete Blatt bilden die Ressorts Politik & Wirtschaft sowie Berlin & Umland. Der Kultur- und Gesellschaftsteil der B.Z. am Sonntag ist ab sofort auf sechs Seiten vertreten, während der Sportteil in der Zeitungsmitte liegt und herausnehmbar ist.
Mit Das Leben & ich sowie Beauty & Style spricht die Sonntagszeitung verstärkt weibliche Leser an. Vor allem Themen wie Mode, Stil, Alltags- und Genuss-Tipps sowie Liebe und Partnerschaft, aber auch eine erotische Kurzgeschichte finden dort Platz. Weitere Bereiche der B.Z. am Sonntag sind Reisen & Träumen, Wissen & Forschen und Sehen & Staunen mit dem TV-Programm.
"Mit der neuen B.Z. am Sonntag bieten wir die perfekte Sonntagszeitung für den friedlichen Frühstückstisch. Dank der lesefreundlicheren Optik bekommt der Leser Lust aufs Blättern und Verweilen, die zahlreichen Servicethemen helfen den Berlinern, sich im Alltag zu organisieren", kommentiert Peter Huth, B.Z.-Chefredakteur.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige