Anzeige

Deutsche geben 435 Mio. Euro für Online-Games aus

Für knapp 10,6 Millionen deutsche Spieler sind Massively Multiplayer Online Games (MMOG) ein beliebtes Freizeitvergnügen. 2010 werden die Deutschen insgesamt 435 Millionen Euro dafür ausgeben. MMOGs sind damit der zentrale Wachstumsmotor innerhalb der Games-Branche. Zu diesem Ergebnis kommt der neue "MMO Games Market Report 2010" der niederländischen Newzoo BV.

Anzeige

Die große Mehrheit (91 Prozent) der befragten MMO-Gamer spielen Free-2-Play – sie nutzen kostenfreie Spiele, in denen virtuelle Güter freiwillig erworben werden können. Nur knapp jeder Zehnte entrichtet eine einmalige oder monatliche Gebühr für Online-Titel. Auf einen Mix aus beiden Modellen vertrauen zwölf Prozent der Befragten. Damit zahlen etwa 2,2 Millionen Spieler eine einmalige oder monatliche Gebühr für ihr Spielvergnügen. Verglichen mit den USA und Großbritannien investieren die deutschen Gamer insgesamt mehr Geld in Free-2-Play-MMOGs als in gebührenpflichtige Online-Rollenspiele.
17 Prozent der Befragten spielen ausschließlich Browser-Games, also Spiele, die ohne Softwareinstallation im Internetbrowser spielbar sind. Client-Games erfordern den Download und die Installation eines Spiele-Clients. Sie werden von einem Zehntel der Gamer bevorzugt. Die große Mehrheit, nämlich 73 Prozent, also 7,7 Millionen deutsche Spieler, nutzen beide Technologien und spielen sowohl im Browser als auch auf dem installierten Client.
Mehr als die Hälfte (58 Prozent) aller MMOG-Spieler sind über 25 Jahre alt. Online-Games sind besonders bei männlichen Usern beliebt, nur ein Drittel ist weiblich. Ebenso sind Männer eher bereit, Geld in das virtuelle Spielvergnügen zu stecken. 80 Prozent von ihnen zahlen für MMOGs.


Der "Newzoo MMO Games Market Report 2010" basiert auf Daten der "International Gamers Survey 2010" der Newzoo BV. Diese wurde zeitgleich in den Ländern USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Niederlanden und Belgien durchgeführt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige