Berlusconi und die jungen Frauen

Die FAZ widmet ihre Seite 3 der jüngsten Affäre um Italiens Medienunternehmer und Ministerpräsident Silvio Berlusconi: Der 74-Jährige hat durch einen Anruf die Freilassung einer des Diebstahls verdächtigten Marrokanerin aus "halbseidenem Milieu" veranlasst, die zweimal auf privaten Partys des virilen Politikers aufgetaucht war.

Anzeige

Die 17-Jährige war von Emilio Fede, dem Chef von Berlusconis Fernsehsender TG4, auf das Fest in Berlusconis Villa mitgebracht worden. Die Opposition fordert den Rücktritt des Ministerpräsidenten, die Affäre beleuchtet aber auch die Medienlandschaft Italiens: Wer Berlusconi gehört und wer nicht, ist der Berichterstattung allzu leicht abzulesen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige