Anzeige

ProSieben: „Galileo“ startet Online-Videolexikon

Die ProSieben-Sendung "Galileo" stellt ab sofort ihre Videos in Form eines Lexikons kostenlos ins Internet. Mittels Audio-Mining können die Clips nach Schlagworten durchsucht werden. Zum Start umfasst die Datenbank rund 5.000 Videos. Neben neu produzierten Folgen sollen schrittweise die Sendungen rückwirkend bis 1998 eingespielt werden.

Anzeige

"Im Laufe der vergangenen zwölf Jahre hat sich im analogen Archiv ein riesiger Bestand von fast 80.000 Videoclips angesammelt, die wir unseren Zuschauern und Nutzern nicht vorenthalten wollen", sagt Dirk Kauer, Leiter Produktentwicklung und Technik bei SevenOne Intermedia, dem Multimedia-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group.
Die Audio-Mining-Technologie wurde vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) entwickelt. Dabei können die Tonspuren der Clips mittels einer Software automatisch in Text umgewandelt werden. Zudem wird der genaue Zeitpunkt gespeichert, an dem ein bestimmter Begriff im Clip vorkommt. Auf diese Weise wird das gesamte Archiv über eine Volltextsuche erschlossen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige