Berliner Morgenpost lässt es menscheln

Berliner Schnauze, Multikulti, Weltstadt. "Das ist Berlin", so lautet der neue Slogan der Morgenpost. Heute hat die Zeitung den Kino-Spot zum Start ihrer neuen Werbekampagne veröffentlicht. Darin zu sehen: Nackte, Homosexuelle und Migranten.

Anzeige

Der Kino-Spot setzt Menschen in den Mittelpunkt, die etwas ganz Eigenes an sich haben: Die einen gehen nackt im See schwimmen. Mit ihrem Kind vergnügt sich ein homosexuelles Pärchen auf einem Konzert. Und in einer weiteren Szene feiern Migranten ein Grillfest im Park. Die Morgenpost bildet die Vielfalt von Berlin ab. Ob sie all diese Zielgruppen auch tatsächlich anspricht, ist natürlich eine ganz andere Frage. Sie setzt aber auf die Identifikation der Berliner mit ihrer Stadt.
                Hier geht’s zum Kino-Spot
Christoph Rüth, Verlagsgeschäftsführer der Berliner Morgenpost, sagte: "Der Claim ‚Das ist Berlin‘ ist die konsequente Fortsetzung der im Mai bereits vollzogenen redaktionellen Weiterentwicklung der Berliner Morgenpost und der damit einhergehenden Stärkung der regionalen Berichterstattung."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige