Neue Gebote für WAZ-Anteil der Krone?

Neue Spekulationen über die österreichische Boulevardzeitung Krone: Der Konkurrent Standard berichtet von einem Interesse des schillernden Wiener Geschäftsmanns Martin Schlaff, den 50-Prozent-Anteil des Essener WAZ-Konzerns zu übernehmen. Auch die Erben des verstorbenen Krone-Gründers Hans Dichand könnten mit Hilfe von Kreditgebern ein Angebot vorlegen.

Anzeige

Die WAZ hatte zuletzt betont, an einem Verkauf nicht mehr interessiert zu sein. Allerdings sind die Verhältnisse unter den Besitzern weiterhin angespannt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige