Eat Smarter jetzt auch als Zeitschrift

Neue Wege beschreitet das Internetportal Eat Smarter vom MEEDIA-Herausgeber Dirk Manthey: Ab Mittwoch gibt es zur im Januar gestarteten Website eine passende Zeitschrift. Die Print-Ausgabe ist zunächst als One-Shot geplant, soll bei Erfolg aber ab dem kommenden Jahr vierteljährlich erscheinen. Mit dem Mix aus Koch- und Ernährungs- sowie Wellness-Magazin macht Manthey, der früher die Verlagsgruppe Milchstraße (TV Spielfilm, Fit for Fun, Max) gegründet hat, einen Abstecher auf das alte Terrain.

Anzeige

Bei Eat Smarter dreht sich alles um gesunde Ernährung und bewussten Lifestyle. Die erst im Januar gestartete Site erreicht inzwischen bereits mehr als acht Millionen Klicks pro Monat. Sie bringt neben Tipps zur gesunden Ernährung vor allem über 1.000 hochwertig produzierte Rezepte mit 10.000 Stepfotos und hunderten von How-to-Videos. Prominente Mitarbeiterin bei Eat Smarter ist die Sterneköchin Cornelia Poletto.

Auf dem Konzept der Website basiert auch die Zeitschrift. Neben erläuternden Artikeln über Ernährung gibt es vor allem Rezepte, Rezepte und nochmals Rezepte. Dabei will Eat Smarter mit dem Vorurteil aufräumen, dass gesunde Küche nicht schmecken kann.

Die Startauflage beträgt 300.000 Exemplare, der Preis für das 150-Seiten-Heft 1 Euro. Manthey: "Für uns ist die Zeitschrift vor allem ein Marketing-Tool, um unsere Website bekannter zu machen. Deshalb haben wir einen offensiven Copypreis gewählt."

Die Startausgabe verzeichnet 30 Anzeigenseiten, die von der Vermarktungstochter des Spiegel, Spiegel QC, akquiriert wurden. Vertrieben wird das Magazin über den G+J-Ableger DPV.
Neben der Website von Eat Smarter gibt es inzwischen eine iPhone App, die über 100.000 Mal heruntergeladen wurde und seit kurzem auch eine iPad-App, die zeitweise auf Platz 1 in den deutschen iTunes-Charts stand. 

Für 2011 hat Manthey weitere Pläne: "Wir planen den Aufbau einer Eat Smarter -Community. Außerdem arbeiten wir an EAT SMARTER-Büchern. Unsere Strategie ist es, mit Eat Smarter in möglichst vielen Medien vertreten zu sein und so Eat Smarter bekannt zu machen."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige